1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Tim Dahms feiert Klassenerhalt und Aufstieg

  8. >

Tennis: Verbandsliga

Tim Dahms feiert Klassenerhalt und Aufstieg

Westbevern

Tim Dahms hat sein Zweitspielrecht genutzt – und das erfolgreich. Die Herren 30 des SV Ems Westbevern haben den Klassenerhalt in der Bezirksliga geschafft. Mit den Herren 40 des TC Drensteinfurt ist der 44-Jährige gerade in die Westfalenliga aufgestiegen. Er sei „mega happy“, sagt Dahms.

-rau-

Mit den Herren 40 des TC Drensteinfurt ist der Westbeverner Tim Dahms gerade in die Westfalenliga aufgestiegen. Foto: privat

Seiner Kometen-Karriere im Tennis hat Tim Dahms am Sonntag die (vorläufige) Krone aufgesetzt. Der Westbeverner ist mit den Herren 40 des TC Drensteinfurt in die Westfalenliga aufgestiegen. Vor sechs Jahren erst mit diesem Sport angefangen, hat der 44-Jährige mittlerweile bei seiner Leistungsklassen-Einstufung eine sechs vor dem Komma stehen.

Das Reglement erlaubt Einsätze für zwei Vereine in verschiedenen Altersklassen. Für seinen Stammclub Ems Westbevern war Dahms in der Sommerrunde bei den Herren 30 gemeldet. In zwei Matches hat er mitgeholfen, dass die Truppe den Klassenerhalt in der Bezirksliga geschafft hat. Bei den Herren 40 in Drensteinfurt hat er in dieser Saison nur ein Spiel verpasst. Seine Bilanz: 4:1 Siege in den Einzeln und 3:0 in den Doppeln.

Mit fünf Erfolgen in den fünf Gruppenspielen in der Verbandsliga wurden die Drensteinfurter souverän Erster. Mit einem 6:3 im Aufstiegsspiel gegen den TC Kirchhörde machten sie am Sonntag den Sprung in die Westfalenliga perfekt. Dahms gewann sein Einzel an Position vier mit 7:5, 6:1 und das Doppel an der Seite von Alexander Hiller mit 6:1, 6:2.

Hiller, ein Kumpel aus gemeinsamen Fußball-Zeiten beim TuS Hiltrup, hatte ihn zum TCD geholt. Dahms, der mit seiner Frau und seinen zwei Kindern auf einem Hof in Westbevern lebt, ist der einzige Auswärtige im Kader. „Wir haben eine super Truppe. Ich bin mega happy, dass ich da spielen durfte und dass ich auch performt habe“, sagt Dahms. Für sein Engagement in Drensteinfurt hatte er schweren Herzens den Herren 40 der SG Grün-Weiß Telgte abgesagt.

Nun ist es ja nicht so, dass der gelernte Eventmanager über zu viel Freizeit klagen könnte. Beruflich ist er als Vertriebschef der „Laufmaus“ – eines Produkts nicht nur für die Läuferszene, das durch die TV-Show „Höhle der Löwen“ bundesweit bekannt wurde – stark eingebunden. Neben Familie und Hof engagiert sich Dahms als Sport- und Jugendwart beim SV Ems und gibt Tennistraining.

Trotzdem fährt er auch in der kommenden Wintersaison zweigleisig – bei den Westbeverner Herren 30 (Bezirksliga) und bei den Herren 40 des TCD (Verbandsliga). Und im nächsten Sommer wagt er das Abenteuer Westfalenliga mit Drensteinfurt. „Da habe ich richtig Bock drauf“, sagt Tim Dahms. „Dafür habe ich ja auch geackert, und das will ich auch genießen.“

Startseite