1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Traumstart für die Damen des TC Ostbevern

  8. >

Tennis: Hallenrunde

Traumstart für die Damen des TC Ostbevern

Ostbevern

Besser hätte der Start 2022 für die beiden Damenteams des TC Ostbevern nicht ausfallen können. Die erste Mannschaft holte wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Die Zweite machte im Spitzenspiel kurzen Prozess.

Von und

TCO-Spitzenspielerin Katharina Herweg verlor ihr Einzel und holte dann im Doppel (mit Vanessa Lindmeyer) den noch fehlenden Punkt zum Gesamtsieg. Foto: Aumüller

Es läuft rund bei den Damen des TC Ostbevern. Mit zwei Siegen feierten die beiden Teams einen gelungenen Jahresauftakt in der Tennis-Hallenrunde und setzen sich in der oberen Tabellenhälfte ihrer Spielklassen fest. Die Herren 50 des TCO teilten sich die Punkte mit ihrem Gegner.

Stark in den Einzeln

Mit einer tollen Mannschaftsleistung und einem 4:2-Sieg gegen den TCT Rheine sicherten sich die Damen I in der Münsterlandliga zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Der Aufsteiger zeigte besonders in den Einzeln starke Leistungen. Die Ostbevernerinnen entschieden drei Partien gegen deutlich höher eingestufte Gästespielerinnen für sich. Katharina Frye (6:2, 6:2), Saskia Schafberg (6:1, 6:4) und Vanessa Lindmeyer (6:1, 6:1) sorgten bei einer Zwei-Satz-Niederlage von Spitzenspielerin Katharina Herweg für die 3:1-Führung vor den Doppeln. In denen wurde es noch einmal spannend, denn Frye/Schafberg unterlagen in zwei Durchgängen (4:6, 0:6). So blieb es dem Duo Herweg/Lindmeyer vorbehalten, den Gesamtsieg mit einem umkämpften 6:2, 4:6, 10:6 einzutüten.

In zwei Wochen können die TCO-Frauen mit einem Erfolg beim THC Münster II einen großen Schritt in Richtung Ligaverbleib machen. Gleich drei der acht Mannschaften müssen am Saisonende in die Bezirksliga absteigen.

Sind in Form fürs Aufstiegsrennen: die Damen II mit (v.l.) Ella Simon, Janine Wansing, Kristina Mentrup und Annika Peschke. Foto: privat

Im Spitzenspiel der Bezirksklasse besiegten die Damen II in Ostbevern den Tabellenzweiten TuS Sythen unerwartet deutlich mit 6:0. Das Team grüßt weiterhin von der Tabellenspitze. Nach der Hälfte der Spielzeit darf es vom Bezirksliga-Aufstieg träumen.

Ella Simon (6:4, 6:3), Annika Peschke (6:0, 6:3), Kristina Mentrup (7:6, 7:5) und Janine Wansing (6:2, 6:3) machten bereits in den Einzeln alles klar. Auch in den Doppeln blieben sie ohne Satzverlust. Simon/Peschke (6:4, 6:0) und Mentrup/Wansing (6:2, 6:0) sorgten für den 6:0-Endstand.

Vor den verbleibenden drei Partien gegen Hochmoor, Billerbeck und Borken ist das Mentrup-Team nun der heiße Aufstiegskandidat der Gruppe.

Startseite
ANZEIGE