1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Verdienter Punkt ist zu wenig für die Damen des TC Ostbevern

  8. >

Tennis: Münsterlandliga

Verdienter Punkt ist zu wenig für die Damen des TC Ostbevern

Ostbevern

Mit einem 11:9 im letzten Match-Tiebreak sicherten sich die Damen des TC Ostbevern noch ein Unentschieden beim Tabellenletzten BW Rheine. „Ein redlich verdienter Punkt, aber auch ein verlorener Zähler im Kampf um den Klassenerhalt“, sagt TCO-Sportwart Frank Müller.

Katharina Herweg verlor klar ihr Einzel, punktete dann aber im Doppel (mit Vanessa Lindmeyer) in zwei Sätzen. Foto: Aumüller

Die Damen des TC Ostbevern sind mit einem blauen Auge von der Auswärtspartie bei BW Rheine zurückgekehrt. Beim noch sieglosen Schlusslicht der Münsterlandliga erspielte sich die Gäste nach 1:3-Rückstand nach den Einzeln noch ein 3:3-Unentschieden. „Ein redlich verdienter Punkt, aber auch ein verlorener Zähler im Kampf um den Klassenerhalt“, bilanziert TCO-Sportwart Frank Müller nach der hochspannenden Endphase in dieser Partie.

In den Einzeln siegte nur Vanessa Lindmeyer an Position vier, die beim glatten 6:1, 6:0 ihren fünften Einzelsieg in dieser Wintersaison feierte. Im Spitzeneinzel unterlag Katharina Herweg mit 1:6, 0:6. Auch Saskia Timmermann musste sich beim 2:6, 5:7 in zwei Durchgängen geschlagen geben. Einen möglichen 2:2-Zwischenstand verpasste Sabrina Wendland beim 4:6, 7:5, 3:10 äußerst knapp. Nachdem in den abschließenden Doppeln Herweg/Lindmeyer schnell mit 6:1, 6:2 auf 2:3 verkürzten, stand das entscheidende Doppel auf des Messers Schneide. Mit starken Nerven machte das TCO-Duo Wendland/Timmermann mit 6:2, 4:6, 11:9 das insgesamt leistungsgerechte Remis perfekt.

Am kommenden Sonntag (20. März, 12 Uhr) empfangen die Ostbevernerinnen im letzten Saisonspiel den Tabellendritten BW Werne. Trotz eines ausgeglichenen Punktekontos und starken Leistungen hat die TCO-Mannschaft den Klassenerhalt in der Münsterlandliga noch nicht sicher.

Startseite
ANZEIGE