1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Zwei Rennen neu im Programm

  8. >

Radsport: „Rund um die Telgter Windräder“

Zwei Rennen neu im Programm

Telgte

Bei der zweiten Auflage von „Rund um die Telgter Windräder“ hat der TV Friesen Telgte das Programm nicht abgespeckt, sondern um zwei Rennen vergrößert: eins für Senioren und ein Laufrad-Spaß als Einlage für Kinder bis vier Jahren kurz vorm Hauptrennen der Elite-Fahrer.

Von Ralf Aumüller

Auch bei der zweiten Auflage des Telgter Radrennens führt der 5,3 Kilometer lange Rundkurs an Feldern und Höfen in der Bauerschaft Raestrup vorbei. Foto: Penno

Das ist schon mal amtlich: Es wird ein langer Tag für die Radsportabteilung des TV Friesen Telgte. Das erste Rennen startet um 9.30 Uhr, das letzte ist gegen 18 Uhr beendet. Aber die Zeit sitzt dem Veranstalter der zweiten Auflage von „Rund um die Telgter Windräder“ diesmal nicht im Nacken. Fand die Premiere in der Telgter Bauerschaft Raestrup im Oktober 2021 an einem Sonntag statt, geht es nun an einem Samstag – am 2. Juli – in Bester Feld auf den 5,3 Kilometer langen Rundkurs.

„Es wird bestimmt spät an diesem Abend, aber das ist samstags ja kein Problem“, sagt Organisationsleiter Patrick Altefrohne. Eigentlich wollte der TV Friesen die zweite Auflage drei Wochen früher ausrichten. „Viele Faktoren haben dagegengesprochen: andere Rennen in NRW, Termine der Stadt Telgte, die Ernte“, zählt Altefrohne auf. Jetzt starten die Fahrer eben am zweiten Wochenende der Sommerferien in der Emsstadt.

Mehr Familien anlocken

Das Programm haben die Friesen nicht abgespeckt, sondern noch um ein Rennen für Senioren auf jetzt neun vergrößert. Die Klassen Masters 2 (40 bis 50 Jahre) und Masters 3 (50 bis 60 Jahre) rollen gemeinsam um 10.40 Uhr auf die Strecke. Neu ist zudem eine Einlage für die Kleinen: ein rund 200 Meter langes Laufrad-Rennen für Kinder bis vier Jahren um 15.30 Uhr, also vor dem Hauptevent. Die Organisatoren hoffen, damit mehr Familien zum Start-Ziel-Bereich zu locken. Neben Essen- und Getränkeständen baut der Verein unter anderem auch eine Hüpfburg auf.

Anmeldungen schon möglich

Auch wenn die Resonanz im Vorjahr in den Jugendrennen klein war, hat der TV Friesen kein Rennen gestrichen. Um 9.30 Uhr starten die Klassen U 11, U 13 und U 15, um 10.50 Uhr gehen die Junioren U 17 auf die Strecke. Das Hobby-Rennen für alle Radsportler ohne Lizenz über knapp 32 Kilometer beginnt um 12.10 Uhr. Um 13.10 Uhr sind die Frauen an der Reihe, um 13.25 Uhr die Amateure über gut 74 Kilometer und um 16 Uhr die Elite-Fahrer im Braun-Wälzlager-Cup über knapp 85 Kilometer. Insgesamt rund 250 Fahrerinnen und Fahrer waren 2021 dabei.

Anmeldungen für alle Rennen am 2. Juli, auch für den Laufrad-Spaß, sind bereits online möglich auf der Homepage des Vereins (www.tv-friesen-telgte.de). Unter Sportarten und Radsport ist ein entsprechender Link zu finden.

Moderiert wird „Rund um die Telgter Windräder“ diesmal von Stefan Rosiejak vom NRW-Radsportverband und von Debütant Phil Pannier, einem Kollegen von Altefrohne aus dem Münsteraner Rennteam Leeze.

Startseite
ANZEIGE