Fußball-Serie: Zehn Jahre nach dem Preußen-Aufstieg

Als an Training nicht zu denken war – Marc Lorenz erinnert sich an Partywochen

Münster

Die Partys nahmen einfach kein Ende. Als Preußen Münster vor zehn Jahren in die 3. Liga aufstieg, folgten unvergessliche Wochen für die Protagonisten. Marc Lorenz, ein echtes Kind der Stadt, erinnert sich an die Feierlichkeiten. Außerdem spricht er über sein Verhältnis zu Marc Fascher.

Von Thomas Rellmannund

Marc Lorenz (2.v.l.), der hier mit Julian Loose und Stefan Kühne (r.) Meistertrainer Marc Fascher hochheben lässt, war einer der Anführer beim Party-Marathon der Preußen im Mai 2011. Foto: Jürgen Peperhowe

Am 11. Mai 2019 erlebte Marc Lorenz ein Deja-vu. Gerade war er am 37. Spieltag mit dem Karlsruher SC vorzeitig in die 2. Liga aufgestiegen. Ort des Geschehens: das Preußenstadion. „Da hatte ich natürlich sofort wieder die Bilder vor Augen“, sagt der gebürtige Münsteraner und meint natürlich das Meisterspiel gegen Gladbach, das ziemlich genau acht Jahre vorher an selber Stelle stattfand.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!