1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Hat ein Ex-Preuße das Tor des Jahres 2021 geschossen?

  8. >

Fußball: Regionalliga West

Hat ein Ex-Preuße das Tor des Jahres 2021 geschossen?

Münster

Die ARD-Sportschau sucht noch bis zum 24. Januar nach demjenigen, der das schönste Tor des Jahres 2021 in Deutschland erzielt hat. Unter den elf Nominierten - Erling Haaland ist zweimal vertreten - ist auch ein Spieler mit Vergangenheit bei Preußen Münster.

Von Jonas Austermann

Luca Schnellbacher (3. von links) in der Mauer des SC Preußen Münster,  neben ihm seine Teamkollegen Kevin Rodrigues Pires (2. von links), Jan Löhmannsröben (Mitte), Okan Erdogan (2. von rechts) und Philipp Hoffmann (rechts).    Foto: Imago/Kirchner-Media

Jeden Monat sucht die Sportschau der ARD nach dem Torschützen des jeweils schönsten Tores. Und im Januar steht traditionell die Wahl zum Tor des Jahres an. Noch bis zum 24. Januar sucht das Erste nun wieder nach dem tollsten Treffer in 2021. Unter den zwölf Toren mit Siegchancen befindet sich auch eines von einem Ex-Profi des SC Preußen Münster.

Luca Schnellbacher (27) spielte in der Saison 2019/2020 für die Adlerträger und kam auf 35 Einsätze (fünf Tore, sechs Vorlagen). Im Sommer 2020 zog es den Offensivmann weiter zum SV Elversberg, für den Club spielt Schnellbacher bis heute in der Regionalliga Südwest.

Am 5. Dezember 2021 traf der Mann, der in dieser Partie als Elversbergs Kapitän auflief, mit einem sehenswerten und sehr anspruchvollen Seitfallzieher zum 1:0 gegen Kickers Offenbach (Endstand 1:3). Schnellbacher heimste dafür bei der Wahl zum Tor des Monats Dezember etwa 36 Prozent der insgesamt 220000 abgegebenen Stimmen ein - und nimmt als Monatssieger automatisch an der Wahl zum Tor des Jahres teil.

Hier können Sie alle zwölf Treffer der elf verschiedenen Kandidaten - Borussia Dortmunds Erling Haaland ist gleich zweimal nominiert - anschauen.

Startseite
ANZEIGE