1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Preußen-Kapitän Lorenz zufrieden, warnt aber: „Das darf nicht passieren“

  8. >

Fußball: Regionalliga West

Preußen-Kapitän Lorenz zufrieden, warnt aber: „Das darf nicht passieren“

Münster

Der Kapitän hat oft ein gutes Gespür dafür, wenn etwas nicht läuft, und er spricht es auch offen an. Marc Lorenz attestierte Preußen Münster nach dem 3:0 in Ahlen aber eine gute Leistung mit nur kleinen Makeln.

Preußen Münsters Kapitän Marc Lorenz (Mitte)  Foto: Foto: Peperhowe

Marc Lorenz trieb sein Team immer wieder an – verbal und mit Vorstößen über die linke Seite.

War’s bis auf die Wackelphase nach der Pause eine klare Sache?

Lorenz: Ja, es war in der zweiten Halbzeit mal sehr wild. Der Gegner hatte drei sehr gute Chancen, das darf in der Häufigkeit nicht passieren. Wir hätten uns schneller fangen müssen. Andererseits lässt sich kein Gegner einfach kaltstellen, gerade auswärts. Die Ahlener sind sehr eklig. Wir haben unsere Tore schön rausgespielt und weggemacht. Andere haben hier nicht gewonnen, das war ein ganz wichtiger Sieg.

Sind die Kräfte am Mittwoch zurück?

Lorenz: Auf jeden Fall. Der Platz war zwar tief, wir sind viel gerutscht. Aber auf Schalke werden wir voll da sein.

Waren Sie überrascht, wie passiv die Ahlener in Hälfte eins waren?

Lorenz: Sie wollten uns keine Räume anbieten, tiefer zu stehen ist einfacher. Aber diesmal sind wir gut hinter die Kette gekommen, Yassine Bouchama hat sich da oft angeboten. Wir sind viel an die Grundlinie gekommen, nur kommt da zu wenig bei herum. Da müssen zwei Tore fallen. Wir müssen den Mann in der Box treffen. Aber das muss man auch erst mal rausspielen. Das war top, das hat Spaß gemacht.

Startseite