1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Nach Özkara-Aus bei Türkspor: Diese Ex-Preußen sind heute als Trainer tätig

  8. >

Fußball: Regionalliga West

Nach Özkara-Aus bei Türkspor: Diese Ex-Preußen sind heute als Trainer tätig

Münster

Noch nicht einmal ein Jahr war Orhan Özkara Trainer bei Türkspor Dortmund, nun hat sich der Club von dem Ex-Spieler von Preußen Münster getrennt. Unsere Zeitung gibt einen Überblick, wo andere ehemalige Adlerträger gelandet sind.

Orhan Özkaras Zeit als Trainer bei Türkspor Dortmund ist vorbei. Foto: Marc Kreisel

Das kommt überraschend: Noch nicht einmal ein Jahr nachdem Orhan Özkara das Traineramt bei Türkspor Dortmund übernommen hat, hat sich der Club nun von dem Ex-Spieler von Preußen Münster getrennt. Und das, obwohl Özkara direkt Landesliga-Meister geworden und in die Westfalenliga aufgestiegen war, wo Türkspor aktuell mit einem Punkt Rückstand auf den FC Brünninghausen den zweiten Platz der Tabelle einnimmt. Der 43-Jährige verlor insgesamt nur zwei Ligaspiele.

Wie die „Ruhr Nachrichten“ berichten, hatte Teammanager Mesut Aksoy Özkara bereits am Sonntagabend über die anstehende Trennung informiert. „Wenn man nur das Sportliche betrachtet, gibt es natürlich keinen Grund, Orhan zu entlassen“, sagte Aksoy. „Aber das ist nicht immer alles. Es gab ein paar Dinge, die uns nicht gefallen haben. Wir waren nicht zu 100 Prozent zufrieden.“

Auch Özkara selbst äußerte sich auf Instagram zu seinem Abschied: „Rückblickend schaue ich auf eine erfolgreiche Zeit, mit vielen Höhen und wenigen Tiefen.“ Er danke allen, die ihn unterstützt haben und wünsche dem Verein für die Zukunft alles Gute – und den Aufstieg in die Oberliga.

Zwischen Champions League und Schweizer 5. Liga

Von 2007 bis 2011 spielte der gebürtige Ahlener bei Preußen Münster und beendete nach dem Aufstieg in die 3. Liga seine aktive Karriere als Fußballer. Genau wie Özkara haben die Fans der Preußen im Laufe der Jahre unzählige Spieler kommen und gehen sehen, einige blieben nachhaltig in Erinnerung, andere verschwanden genauso schnell wieder wie sie gekommen waren. Nicht wenige stehen heute als Trainer, Assistenten oder Torwarttrainer wieder an der Seitenlinie.

Ein Trio hat es bis in die Bundesliga geschafft, einer lief sogar im Alter von 43 Jahren noch für den Schweizer Fünftligisten auf, den er eigentlich trainiert. Ein Preußen-Torjäger betreut heute Bobby Wood, das ehemalige Juwel des Hamburger SV.

In unserer Bildergalerie haben wir einige Ex-Preußen und ihre heutigen Funktionen im Fußball-Business zusammengetragen. Los geht's bei A wie Antwerpen, es endet bei W wie Jens Wissing. Viel Spaß beim Durchklicken!

Startseite