1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Zwei Sonntagskracher zum Auftakt: So starten die Preußen ins neue Jahr

  8. >

Fußball: Regionalliga West

Zwei Sonntagskracher zum Auftakt: So starten die Preußen ins neue Jahr

Münster

Die Termine für den Februar und März stehen fest. Die Preußen eröffnen das neue Kalenderjahr mit einem Heimspiel gegen Alemannia Aachen. Allerdings nicht am gewohnten Termin am Samstagnachmittag.

Von Thomas Rellmann

Dennis Grote, Marc Lorenz und Nicolai Remberg starten mit zwei Sonntagskrachern ins neue Jahr. Foto: Jürgen Peperhowe

Preußen Münster weiß zwar noch nicht, wann und wo das letzte für dieses Kalenderjahr angesetzte Spiel gegen den 1. FC Bocholt stattfindet. Allerdings sind nun schon mal die ersten Termine für 2023 eingetrudelt.

Los geht es mit zwei Sonntagskrachern. Am 5. Februar ist Alemannia Aachen zu Gast an der Hammer Straße, am 12. Februar trifft der Spitzenreiter bei Borussia Mönchengladbach II auf den nächsten Verfolger. Anstoß ist jeweils um 14 Uhr. Genau wie bei den fünf folgenden Samstagspartien.

Am 18. Februar kommt Schlusslicht SV Straelen, am 25. Februar geht’s zum 1. FC Köln II, am 4. März reist der SV Lippstadt, am 11. März liegt das gefürchtete Spitzenspiel beim SV Rödinghausen an, und am 18. März ist der SCP Gastgeber des FC Schalke 04 II.

Startseite