1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Preußen und Torwarttrainer Gilic trennen sich

  8. >

Fußball: Regionalliga West

Preußen und Torwarttrainer Gilic trennen sich

Münster

Milinko Gilic, der seit vier Jahren Torwarttrainer des SC Preußen ist, verlässt die Hammer Straße im Sommer. Der 49-Jährige trug mit seiner guten Arbeit dazu bei, dass Stammkeeper Max Schulze Niehues sein Niveau noch mal steigerte und leistete zum Beispiel bei Ersatztorwart Marko Dedovic wertvolle Dienste.

Milinko Gilic Foto: Jürgen Peperhowe

Nach vier gemeinsamen Jahren trennen sich am Saisonende die Wege von Torwarttrainer Milenko Gilić und Preußen Münster. Der 49-Jährige, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, wird eine neue Herausforderung annehmen, darauf haben sich beide Seiten nach offenen Gesprächen geeinigt.

„Ich habe viele gute Gespräche mit Milenko geführt und mich oft mit ihm ausgetauscht, am Ende haben wir aber nicht zueinander gefunden“, sagt Sportdirektor Peter Niemeyer. „Er hat hier über vier Jahre eine sehr gute Arbeit geleistet und viele Themen auch strukturell angeschoben und professionalisiert.

Auch für Gilić selbst war das keine einfache Entscheidung, wie er sagt: „Ich war sehr gerne Teil des Clubs. Die Tätigkeit hat mir viel Freude bereitet. Es war eine ereignisreiche Zeit, in der freundschaftliche Verbindungen entstanden sind. Der Abschied fällt schwer. Ich bin sehr dankbar, für die intensive Zeit mit vielen schönen Momenten und werde mich gerne an diese erinnern. Ich werde den Weg mit Interesse verfolgen.“

Gilić war 2017 vom SC Verl an die Hammer Straße gewechselt und hatte beim Adlerclub den Schritt gewagt, Vollzeit als Torwarttrainer einzusteigen.

Startseite