1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Remberg rehabilitiert, Scherder gesperrt - und ein Sieg für das Teamgefüge von Preußen Münster

  8. >

Fußball: Regionalliga West

Remberg rehabilitiert, Scherder gesperrt - und ein Sieg für das Teamgefüge von Preußen Münster

Münster

Der 3:0-Sieg des SC Preußen Münster gegen den FC Schalke 04 II sorgt aus vielerlei Gründen für gute Laune bei den Adlerträgern. Einziges Manko: Trainer Sascha Hildmann muss gegen Lippstadt schon wieder die Defensive umbauen.

Von Thomas Rellmann

Münster feiert: (v.l.) Thorben Deters, Robin Ziegele, Joshua Holtby, Deniz Bindemann, Simon Scherder und Nicolai Remberg bejubeln das 3:0. Foto: Jürgen Peperhowe

Der Ausblick aufs Wochenende bereitete allen Preußen Freude. „Mit einem Sieg am Freitagabend im Rücken ist es immer schön auf die anderen Spiele zu schauen“, sagte Abwehrspieler Simon Scherder direkt nach dem 3:0 (1:0) über den FC Schalke 04 II. Er registrierte, dass RW Essen erst in der fünften Minute der Nachspielzeit Alemannia Aachen mit 2:1 besiegte, Fortuna Köln wenig Mühe mit dem KFC Uerdingen hatte, aber immerhin der Wuppertaler SV (0:0 gegen den SC Wiedenbrück) Federn ließ. Am Sonntag klauten sich Fortuna Düsseldorf II und Rot-Weiß Oberhausen beim 2:2 zudem gegenseitig die Punkte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE