1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Schachts Traumtor macht für Preußen II (fast) alles klar

  8. >

Fußball: Oberliga

Schachts Traumtor macht für Preußen II (fast) alles klar

Münster

Nur noch rein rechnerisch ist Preußen Münster II in der Oberliga in Abstiegsgefahr. Das 1:1 beim RSV Meinerzhagen sorgt trotzdem für eine "komische" Gefühlslage beim Team von Kieran Schulze-Marmeling.

Von Jonas Austermann

Kevin Schacht (2. v. li.) sicherte Preußen Münster II mit seinem späten Treffer beim RSV Meinerzhagen einen ganz wichtigen Punkt. Foto: Johannes Oetz

Die Adlerträger von Preußen Münster II befinden sich im Landeanflug auf eine weitere Oberliga-Saison. Ganz spät und ebenso traumhaft kam das Team von Kieran Schulze-Marmeling am Sonntag in der Abstiegsrunde zu einem 1:1 (0:0) beim RSV Meinerzhagen.

Damit hielten die Preußen den Konkurrenten bei sechs Zählern Abstand – angesichts von noch zwei ausstehenden Partien und dem obendrein um zwölf Treffer besseren Torverhältnis ein komfortables Polster.

Im Preußen-Bus steigt die Stimmung

„Endlich sind wir mal zurückgekommen und haben uns spät belohnt“, meinte Schulze-Marmeling. Münsters Coach gab zu, sich ob des eben nur nahezu sicheren Klassenerhalts in einer „komischen Gefühlslage“ zu befinden. Ähnlich erging es dem Team nach Abpfiff, auf der Rückfahrt im Bus kam dann aber Stimmung auf.

Einer mäßigen ersten Hälfte folgte aus Preußen-Sicht eine bessere zweite. Aber Meinerzhagen traf: Nik Kunkels Freistoß klatschte aus satter Distanz an die Latte, Alessandro Tomasello staubte per Kopf ab (81.). Eine Minute vor Schluss kam dann Kevin Schachts Auftritt: Einen hohen Ball pflückte er mit der Brust runter, hob ihn am Gegenspieler vorbei und feuerte aus 16 Metern rechts oben in den Knick – 1:1, Ekstase beim SCP.

Den allerletzten Schritt zum Klassenerhalt wollen die Jungadler Sonntag gegen Holzwickede gehen. Schulze-Marmeling: „Was gibt’s denn Schöneres, als mit einem Heimsieg alles klarzumachen?“

SCP II: Westphal – Mause, ter Horst, Klauke, Sengün – Koopmann (46. Benjamins), Rüschenschmidt (84. Heering) – Schacht, Pohl (71. Di Pierro), Selutin (80. Wald) – Frieling

Startseite
ANZEIGE