1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Wie Präsidiumsmitglied Siggi Höing ein Tipp vom BVB-Stadionsprecher half

  8. >

Fußball: Preußen Münster

Wie Präsidiumsmitglied Siggi Höing ein Tipp vom BVB-Stadionsprecher half

Münster

Von allen Gremienmitgliedern bei Preußen Münster hat „Siggi“ Höing mit Abstand die längste Amtszeit auf dem Buckel. Seit 2006 kümmert er sich um die Sponsoren. Seinen Kollegen in Präsidium und Aufsichtsrat hat der 56-Jährige einen besonderen Moment voraus.

Vor einer Woche wurde Siegmund Höing wieder ins Preußen-Präsidium berufen. Er ist dort bereits seit fast 17 Jahren tätig. Foto: Jürgen Peperhowe

Schmerzhafter hätte der Einstieg kaum ausfallen können. Als Siegmund Höing, den jeder nur „Siggi“ nennt, im Mai 2006 für Andreas Schulte-Werning ins Präsidium von Preußen Münster aufrückte, fiel das nicht nur in die Zeit des 100-jährigen Bestehens des Traditionsclubs, sondern auch des ersten Sturzes in die Viertklassigkeit. „Damals hat Georg Krimphove mir gesagt, ich solle mir einen Eimer kaufen und ihn über den Kopf stülpen, da die Leute uns nach dem Abstieg mit faulen Tomaten bewerfen könnten“, erinnert er sich.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!