1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Zum Saisonstart tritt die U 17 von Preußen Münsters gegen den deutschen Meister an

  8. >

Fußball: B-Junioren-Bundesliga

Zum Saisonstart tritt die U 17 von Preußen Münsters gegen den deutschen Meister an

Münster

Bis ins Ligapokal-Halbfinale ging es für Preußen Münsters B-Junioren in der Saisonvorbereitung. Ein erstes Ausrufezeichen, das die Adlerträger um Neu-Coach Moritz Glasbrenner beim Saisonauftakt gegen Meister Köln bestätigen wollen.  

Von Camillo von Ketteler

Ex-U15-Coach Moritz Glasbrenner (2. Reihe v. u., li.) übernimmt Preußen Münsters B-Junioren und darf nach einer starken Vorbereitung optimistisch in die neue Saison gehen Foto: SCP

Genau wie die A-Junioren bekommt auch die U 17 von Preußen Münster zur neuen Saison ein neues Trainergespann: Moritz Glasbrenner und sein Assistent Dominik Krüsmann wurden aus der U 15 hochgezogen. „Ich freue mich natürlich sehr auf die neue Aufgabe“, sagt der 31-Jährige vor dem Start in die neue Saison. Zum Auftakt wartet am Samstag direkt ein echtes Brett auf den SCP: Mit der U 17 des 1. FC Köln kommt der durch die abgebrochenen Corona-Saisons immer noch amtierende deutsche Meister nach Münster.

Erfolgreiche Vorbereitung

Testphase: „Wir hatten eine gute Vorbereitung, haben viel Selbstvertrauen getankt“, so Glasbrenner. Verständlich, scheiterten die SCP-Junioren im NRW-Ligapokal im August doch erst im Halbfinale an Borussia Dortmund. Ein Vorbote für eine erfolgreiche Saison? „Das war ein super Wettbewerb. Ein Härtetest mit heißen Duellen“, meint Glasbrenner. Natürlich habe sein Team diese Partien total ernstgenommen, „als Prognose für die Saison sehe ich das aber nicht.“

Neue Saison, neuer Kader

Wie in Junioren-Teams üblich, ist vom Aufgebot der Vorsaison nicht mehr viel übrig. Aus der bisherigen U 17 verbleibt nur Benjamin Evers, der Rest ist neu. „Unsere Konstellation ist da 14 + 8“, sagt Glasbrenner. Gemeint ist, dass acht externe Neue den Kader verstärken, während 14 Spieler intern aus der U 16 aufgerückt sind – darunter mit Kende Katko (Ungarn) auch ein Jugend-Nationalspieler. Zum Saisonbeginn kann Glasbrenner aus dem Vollen schöpfen: Gegen die Junioren aus dem Rheinland sind tatsächlich alle Spieler fit.

Vorfreude auf den Saisonstart

Glasbrenner freut sich auf den Saisonstart: „Ich finde es eigentlich ziemlich cool, direkt gegen ein echtes Top-Team zu starten. Köln hat eine sehr gute Mannschaft, aber natürlich werden wir versuchen, etwas mitzunehmen.“ Gefragt nach dem Saisonziel gibt sich der Coach zurückhaltend: „Klar, von Vereinsseite ist das primäre Ziel, möglichst viele Spieler in unsere U19 aufrücken zu lassen und die Klasse zu halten.“ Dann lässt er aber doch durchblicken: „Meine Vorstellungen sind aber schon ein bisschen höher.“

Der Kader

Hier gehts zur Saisonvorschau von Preußen Münsters U 19.

Startseite