1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Das volle Programm – Ligges im Dauereinsatz, Becks mit junger Stute

  8. >

Reiten: Balve Optimum

Das volle Programm – Ligges im Dauereinsatz, Becks mit junger Stute

Herbern/Ottmarsbo...

In Balve werden von Donnerstag bis Sonntag (3. bis 6. Juni) die nationalen Meister ermittelt. Während Marie Ligges (RV Herbern) im Dauereinsatz ist, konzentriert sich Jil-Marielle Becks (RV Lüdinghausen) auf einen einzigen Wettbewerb.

Von Florian Levenig

Jil-Marielle Becks, hier eine Archivaufnahme, sattelt in Balve Foto: flo

An Deutschen Meisterschaften hat Marie Ligges (RV Herbern) bereits mehrfach teilgenommen, altersbedingt jedoch stets in den jeweiligen Altersklassen. Insofern ist das Balve Optimum für die 22-Jährige ein erstes Mal – und das will die Amazone voll auskosten. Bei den nationalen Titelkämpfen im Sauerland, die am heutigen Donnerstag (3. Juni) beginnen, startet Ligges auf der Kleinen, der Mittleren und der Großen Tour.

Drei Pferde am Start: Marie Ligges. Foto:

„Wenn schon, denn schon“, lacht die Herbernerin, die in Balve den bereits in Hagen und Warendorf bei Drei-Sterne-S-Prüfungen erfolgreich erprobten, sprunggewaltigen Wallach Corcovado, die erfahrene, immer zuverlässige Stute Curly Sue und, im Youngster-Wettbewerb, den erst siebenjährigen Hengst Dembelé (trug Ligges erst am Wochenende in Ennigerloh zum Sieg im S*-Springen) sattelt.

„Gerade Corcovado und ,Dembi‘ sind aktuell richtig gut drauf“, weiß die Pferdewirtin. Die entscheidende Frage werde sein, wie die beiden noch jungen Vierbeiner den Trubel beim Optimum wegstecken: „Mit ländlichen Turnieren ist Balve nicht vergleichbar. Ich denke aber, dass sie das Drumherum nicht zu sehr ablenkt.“

Stute mit Potenzial

Ähnlich sieht das Dressur-Ass Jil-Marielle Becks (RV Lüdinghausen), die – Stand Mittwoch – die Oldenburger Stute Damon’s Dark Rose ins Rennen um den Nürnberger Burg-Pokal schickt. Die Damon-Hill-Tochter, neun Jahre, stehe „an sich ganz gern im Mittelpunkt“. Auch mit den am Wochenende zu reitenden Lektionen sei Dark Rose bestens vertraut, in Delbrück sowie auf Schloss Wickrath triumphierte das hiesige Paar bei vergleichbaren Prüfungen. „Was ihr aber, bei allem Potenzial, natürlich noch fehlt, ist die Erfahrung, ein solcher Rahmen ist für sie Neuland“, so die Ottmarsbocholterin.

Ihre Top-Pferde, Damon‘s Satelite und Damon‘s Delorange, lässt Becks dagegen daheim im Stall. Die U 25-DM, die in Balve zum ersten Mal überhaupt ausgetragen wird, passt schlicht nicht in die Saisonplanung der vielfachen Europameisterin.

Startseite