1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Eike Felix Thamm fast wie im Training

  8. >

Reiten: Turnier des RV Senden

Eike Felix Thamm fast wie im Training

Senden

Marie Schulze Topphoff (RV Roxel) und A Coruna haben erst die L- und keine Stunde später die M*-Springpferdeprüfung gewonnen. Dort war auch ein hiesiger Starter platziert.

-flo-

Am Freitag in der M*-Springpferdeprüfung platziert: Eike Felix Thamm und Crazy Cornet. Foto: Levenig

Es war: der Klassiker. Am Donnerstagabend hatten die vielen fleißigen Helfer des Reit- und Fahrvereins Senden die trockenen Böden in der Dorfbauerschaft 102b tüchtig gewässert – und kaum waren sie mit ihrer Arbeit fertig, da schüttete es von einem Moment auf den anderen wie aus Kübeln. „Gutes Timing“, scherzt RV-Geschäftsführerin Elke Edling.

Wobei: „Lieber so als während des Turniers.“ Auch wieder wahr. Im Vorjahr war deshalb der halbe Sonntag ins Wasser gefallen. Diesmal forderte der Starkregen nur kleinere Opfer. Die ziemlich durchweichten Pagodenzelte mussten ab- und tags darauf wieder aufgebaut, die ersten Prüfungen vom Dressurviereck sicherheitshalber in die Halle verlegt werden.

Vielstarter Karns

Der Springplatz bereitete Mensch und Tier dagegen von Beginn an keine Probleme – schon gar nicht Marie Schulze Topphoff (RV Roxel) und A Coruna, die erst die L- und keine Stunde später die M*-Springpferdeprüfung gewannen. Letztere brachte auch Eike Felix Thamm eine Platzierung – Rang sechs (Wertungsnote: 8,10) für den Mann, der in Diensten des RV Lüdinghausen steht, und Crazy Cornet (von Cornet Obolensky). Thamm sprach von einer „lockeren Trainingsrunde“ des Schimmelwallachs.

Vielstarter Florian Karns (RV Seppenrade) – sechs Ritte, zwei Platzierungen – war nicht ganz zufrieden mit seinem Abschneiden bei der anspruchsvollsten Springprüfung an Tag eins. Vor allem Hengst Quincy, andernorts schon sehr erfolgreich in diesem Jahr, habe mit bestimmten Hindernissen seine Probleme gehabt.

Einen Sieg gab’s am Freitagnachmittag für Pauline Langenkämper (RV Senden), die Lokalmatadorin gewann auf Bailar das Zwei-Sterne-A-Springen. Gleiches gelang Ida Langenstroth und El Christobal. Jana Marie Thamm (beide RV Lüdinghausen) feierte mit Euphoria und Fantastica einen Doppelsieg in der Dressurpferdeprüfung der Klasse A.

Heute geht es um 8 Uhr weiter, morgen noch eine halbe Stunde eher. Mit der M**-Dressur (14.45 Uhr) und dem Hauptspringen (16.45 Uhr) endet das Turnier am Sonntag.

Startseite
ANZEIGE