1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Ein bisschen Beletage – Schalke-Trainingsauftakt mit Niklas Castelle

  8. >

Fußball: Bundesliga

Ein bisschen Beletage – Schalke-Trainingsauftakt mit Niklas Castelle

Senden

Frank Kramer, neuer Coach des Erstligisten FC Schalke 04, bat seine Schützlinge am Mittwoch zur ersten Übungseinheit im Berger Feld. Mit dabei: ein junger Mann aus Senden, der vor einem halben Jahr noch sechs Klassen tiefer kickte.

Von Florian Levenig

Durfte sein Können am Mittwochvormittag im Kreise der Schalke-Profis zeigen: Niklas Castelle (l.). Foto: flo

Mittwoch, 11 Uhr: Trainingsauftakt von Bundesligarückkehrer FC Schalke 04. Am Start: der künftige Coach, Frank Kramer, sechs der bislang neun neuen Leute, darunter Zwei-Millionen-Mann Sebastian Polter – und, kein Scherz, Niklas Castelle. Weil ein Königsblauer beim Re-Start des Erstligisten passen musste, wurde der junge Sendener, der eigentlich für die U 23 der Schalker in der Regionalliga kickt, kurzfristig vom Cheftrainer zur Premiereneinheit geladen.

Eine mehrminütige Kramer-Ansprache, zwei Laufrunden, Aufwärmübungen, kleine Spielformen (fünf gegen zwei), ein Match, neun Mann auf jeder Seite. Stets mittendrin statt nur dabei: der erstaunlich entspannt wirkende Youngster aus der Stevergemeinde, zumindest legen die Bewegtbilder – der Auftakt war auf dem Schalker Youtube-Kanal live zu sehen – diesen Schluss nahe.

Weitere Einladungen?

Einige hundert Kiebitze verfolgten das öffentliche Training von der Tribüne des ehrwürdigen Parkstadions aus – auch weil die anschließende Autogrammstunde lockte. Das Medieninteresse: beträchtlich.

Ob Castelle, der bereits am Ende der Vorsaison ein Mal bei den Profis reinschnuppern durfte, weitere Trainings mit der ersten Mannschaft bestreitet, werde von Tag zu Tag entschieden, wie eine S 04-Sprecherin auf WN-Anfrage mitteilt. Die U 23 hatte die Vorbereitung bereits in der vergangenen Woche aufgenommen. Der geplante erste Test beim VfB Stuttgart 2, ebenfalls Regionalligst, fiel allerdings wegen eines Corona-Falls aufseiten der Schwaben ins Wasser. Am Samstag (25. Juni), 14 Uhr, gastieren Castelle und Co. beim Drittligisten SV Meppen – es sei denn, Frank Cramer hat eine andere Verwendung für den 19-Jährigen, der noch bis Ende 2021 das Trikot des Landesligisten VfL Senden trug.

Der 100 000-Euro-Stürmer

Startseite
ANZEIGE