1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Jung, flexibel, top-ausgebildet – Raul-Luca Prieto zum VfL Senden

  8. >

Fußball: Landesliga 4

Jung, flexibel, top-ausgebildet – Raul-Luca Prieto zum VfL Senden

Senden

Raul-Luca Prieto verlässt den TuS-Hiltrup und schließt sich dem VfL Senden an. Der junge Mann passt genau ins Beuteschema des hiesigen Landesligisten.

-flo-

Ein Allrounder für die Sendener: Raul-Luca Prieto. Foto: TuS

Nächster Neuzugang für den VfL Senden: Vom TuS Hiltrup kommt Raul-Luca Prieto. Der Ottmarsbocholter ist Feldspieler Nummer 25 im Aufgebot des hiesigen Fußball-Landesligisten für die kommende Spielzeit. Klingt viel, müsse man aber vernünftig einordnen, schlägt VfL-Coach Thomas Morzonek vor: „Wir haben den einen oder anderen durchaus verletzungsanfälligen Spieler im Team. Außerdem ist noch die Frage, ob unsere eigenen A-Jugendlichen allesamt dauerhaft in der Ersten bleiben, das werden wir erst am Ende der Vorbereitung final bewerten. Insofern kann es auch auf einen 22er-, 23er-Kader plus Torleute hinauslaufen.“

Prieto passt exakt ins Anforderungsprofil der Sendener: jung, exzellent ausgebildet (1. FC Gievenbeck, Borussia Dortmund), vielseitig verwendbar. Der Mann, dessen Vater Raul die sportliche Leitung bei den Südstädtern innehat, ist trotz seiner erst 19 Jahre auf dem Feld schon ganz schön rumgekommen. Hinten in der Kette, im defensiven Mittelfeld, auf den Außenbahnen: Kaum eine Position scheint Prieto fremd, Morzonek sieht in „eher im offensiven Bereich“.

Eingliederungsprobleme dürfte es auch keine geben. Gemeinsam mit Jasper Kleuter hat er kürzlich in Senden das Abi gemacht, auch mit Bruno Geister ist der Neue befreundet. In der Stevergemeinde hofft der Youngster auf mehr Spielanteile als in Hiltrup. Beim TuS kam Prieto, auch bedingt durch eine längere Erkrankung, in seiner ersten Senioren-Spielzeit nur zu sieben Einsätzen in der Westfalenliga.

Startseite
ANZEIGE