1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Minimalziel Klassenerhalt – BW Ottmarsbocholt legt los

  8. >

Tischtennis: NRW-Liga

Minimalziel Klassenerhalt – BW Ottmarsbocholt legt los

Ottmarsbocholt

Am Samstag (17. September), 18.30 Uhr, empfängt Blau-Weiß Ottmarsbocholt in Partie eins der neuen Saison den TTC Dortmund-Wickede. Lena Uhlenbrock freut sich sehr auf die Spielzeit, nicht aber auf den ersten Gegner.

-flo-

Wie gehabt die Nummer eins des SC BW Ottmarsbocholt: Lena Uhlenbrock. Foto: chrb

NRW-Ligist BW Ottmarsbocholt war vor der Spielzeit 2021/22 mit dem Ziel angetreten, die Klasse zu halten. Am Ende wurde es die Vizemeisterschaft für die Blau-Weißen, die anschließend sogar die Oberliga-Relegation erfolgreich bestritten, von ihrem Aufstiegsrecht aber keinen Gebrauch machten, „weil wir in der aktuellen Besetzung eine Klasse höher kaum konkurrenzfähig gewesen wären“, wie Lena Uhlenbrock ausführt.

Trotzdem: Hat da jemand vor zwölf Monaten bewusst tiefgestapelt? „Gar nicht“, widerspricht die BWO-Teamsprecherin. Ja, man habe gewusst, dass die eigene Mannschaft in Bestbesetzung zu den Top-Teams der Liga zählt. Aber? „Wir haben schlicht davon profitiert, dass die Saison genau in dem Moment abgebrochen wurde, als wir noch vollzählig waren.“ Mit Jahresbeginn hätte Zwillingsschwester Larissa van Boxel jobbedingt nur in den Heimspielen (oder sonntags) zur Verfügung gestanden.

Auftakt daheim

Woran sich auch in der neuen Saison – am Samstag (17. September), 18.30 Uhr, empfangen die Blau-Weißen Dortmund-Wickede – nichts ändere. Folglich gebe es auch keinen Grund, die Vorgabe zu revidieren: „Unser Minimalvorhaben bleibt der Ligaverbleib.“ Schließlich sind mit Lea Litschke, Swantje Eckert und Kim Ehlert drei junge Damen an Bord, die auf diesem Niveau noch nicht allzu häufig reüssiert haben.

Alle machten ihre Sache richtig gut, lobt Uhlenbrock. Man dürfe von dem Trio aber nicht erwarten, „dass es an den Wochenende plötzlich drei Einzel gewinnt. Die Entwicklung der Mädchen ist ja längst noch nicht abgeschlossen.“ Gesetzt sind weiter Uhlenbrock sowie Selina Wiggers an den Brettern eins und zwei. Dahinter wird je nach Bedarf aufgefüllt.

Morgen Abend komplettieren van Boxel und Ehlert das BWO-Quartett. Wickede erwartet Ottmarsbocholts Spitzenfrau – wie auch die DJK Cappel – ziemlich weit oben im Abschlussklassement. Zudem „liegen mir die Dortmunderinnen überhaupt nicht. Da müssen mich meine Teamkolleginnen wohl mal wieder mit durchschleppen.“

Startseite
ANZEIGE