1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Nächster Dreier für den SV Bösensell

  8. >

Fußball: Kreisliga A 2 Münster

Nächster Dreier für den SV Bösensell

Bösensell

Im Verfolgerduell der Kreisliga A 2 Münster setzte sich der SV Bösensell denkbar knapp mit 1:0 (1:0) bei Wacker Mecklenbeck durch.

Johannes Oetz

Faire Geste: Mecklenbecks Jan Hoffmann (l.) wünscht SVB-Keeper Tim Schölling baldige Genesung. Bösensells Coach Mathias Krüskemper (r.) findet das sportliche Verhalten gut. Foto: Johannes Oetz

Da Davaria Davensberg erst am 22. April beim TuS Ascheberg antritt, verbesserten sich die Bösenseller in der Tabelle auf den zweiten Platz. Mecklenbeck bleibt Vierter.

„Das war ein ausgeglichenes Spiel. Wacker hätte heute auch einen Punkt verdient gehabt“, erklärte SVB-Trainer Mathias Krüskemper.

In der ersten Halbzeit stellten die Gäste allerdings die bessere Mannschaft, nur die Torchancen fehlten. Eine Schrecksekunde gab es dann in der 29. Minute, als Bösensells Keeper Tim Schölling unglücklich mit Jan Hoffmann zusammenrasselte. Während der Mecklenbecker weiterspielen konnte, war für den Torhüter in der 34. Minute Schluss. Der Gast spielte jedoch gut weiter und wurde für seine offensive Aufstellung belohnt: In der fünften Minute der Nachspielzeit traf Nils Schulze Spüntrup im Anschluss an einen Freistoß von Florian Bußmann zum 1:0.

Nach der Pause agierte der amtierende Meister zu passiv, und Wacker kam zu drei Großchancen (47., 65., 70.), die der Platzherr aber nicht nutzen konnte. So nahm der SVB den Dreier gerne mit.

Startseite
ANZEIGE