1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Nur Uhlenbrockhat es eilig

  8. >

Tischtennis: BWO siegt auswärts

Nur Uhlenbrockhat es eilig

Ottmarsbocholt

BW Ottmarsbocholt hat die ersten beiden Saisonzähler eingefahren, die Blau-Weißen siegten beim TTC SG Steele mit 8:6. Eine Besucherin war besonders erfolgreich.

-flo-

Gewann in Essen zwei von drei Einzeln: Larissa van Boxel. Foto: chrb

Die Tischtennis-Damen des SC BW Ottmarsbocholt haben ihr Auftaktmatch in der NRW-Liga beim TTC SG Steele mit 8:6 gewonnen – und dabei reichlich Mehrarbeit geleistet. Fast vier Stunden dauerte die umkämpfte Begegnung am Samstagabend.

Schon in den Doppeln – beide holten nach jeweils fünf Sätzen die Besucherinnen – zeigte sich, dass es ein Duell auf Augenhöhe in Essen werden würde. Weitere vier Einzel gingen ebenfalls über die maximale Distanz, wobei Lea Litschke zwei Mal mit 2:3 das Nachsehen hatte. „Hat sie trotzdem toll gemacht“, lobte BWO-Teamsprecherin Lena Uhlenbrock den Neuzugang aus Brakel. Schließlich habe Litschke einen deutlich niedrigeren Ranglistenwert als die Kontrahentinnen in Spiel eins.

Uhlenbrock war, jedenfalls in den Einzeln, die einzige Blau-Weiße, die es eilig hatte. Drei Mal trat Ottmarsbocholts Nummer eins an, drei Mal gönnte sie ihren Gegnerinnen nicht einen Satzgewinn. „War ganz okay“, meinte die Matchwinnerin hinterher bescheiden.

Zwillingsschwester Larissa van Boxel sei, nach gutem Beginn, zum Ende der Marathonbegegnung hin „die Power ausgegangen“. So musste es in der finalen Partie Selina Wiggers richten. Die Nummer zwei der Gäste, die zuvor zwei Niederlagen kassiert hatte, bezwang Stefanie Finkenbrink mit 3:1 und sicherte ihrem Team somit die ersten beiden Saisonzähler. BWO: Wiggers/van Boxel 1:0, Uhlenbrock/Litschke 1:0; Uhlenbrock 3:0, Wiggers 1:2, van Boxel 2:1, Litschke 0:3.

Startseite