1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. SV Bösensell empfängt Germania Hauenhorst

  8. >

Fußball: Bezirksliga 12

SV Bösensell empfängt Germania Hauenhorst

Bösensell

Germania Hauenhorst läuft am Donnerstag (14. April) beim SV Bösensell auf. Gefühlt ist das ein Duell auf Augenhöhe, zumal das Hinspiel mit einem 1:1 endete.

-chrb-

Jakob Juchem (l.) steht wieder im Bösenseller Kader. Foto: Besse

Germania Hauenhorst läuft am heutigen Donnerstag um 20 Uhr zum Bezirksliga-Nachholspiel beim SV Bösensell auf. Beide Mannschaften stecken im Abstiegskampf, wobei die Gäste mit sechs mehr gesammelten Punkten auf den ersten Blick ein weit dickeres Polster angesammelt haben als der SVB. Aber die Bösenseller haben auch zwei Mal weniger gespielt. Gefühlt ist das also ein Duell auf Augenhöhe, zumal das Hinspiel mit einem 1:1 endete.

„Wenn wir an Hauenhorst dranbleiben wollen, müssen wir zumindest unentschieden spielen“, sagt SVB-Trainer Mathias Krüskemper. „Aber eigentlich zählen zuhause jetzt nur Siege. Es wird schwierig, aber wir werden alles raushauen.“ Die Schwierigkeit liegt in der Personalsituation, die sich nicht gebessert hat. Zwar ist Jakob Juchem wieder im Kader, dafür fehlen weiterhin Lars Rückel und Hannes Volbracht. Die angeschlagenen Nils Schulze Spüntrup und Oliver Mersmann kommen wohl nur für Kurzeinsätze in Frage.

Startseite
ANZEIGE