Fußball: Kreisliga A 2 Münster

SV Bösensell: Sieg auch gegen Albersloh

Bösensell

Drei Mannschaften haben nach zwei Spieltagen noch keinen Punkt abgegeben. Ein Team davon ist der SV Bösensell. Die Schützlinge von Fabian Leifken setzten sich im ersten Heimspiel der Saison gegen GW Albersloh durch.

Marco Steinbrenner

Oliver Mersmann (v.l.), Lars Rückel und Florian Bußmann jubeln über ein Tor für ihren SVB. Foto: Marco Steinbrenner

Drei Mannschaften aus der Kreisliga A 2 Münster haben nach zwei Spieltagen noch keinen Punkt abgegeben. Ein Team davon ist der SV Bösensell. Die Schützlinge von Trainer Fabian Leifken setzten sich im ersten Heimspiel der Saison gegen GW Albersloh mit 3:1 (1:1) durch. „Mit der Leistung nach dem Seitenwechsel bin ich sehr zufrieden. Vor der Pause hat sich die Mannschaft 20 Minuten lang nach hinten drängen lassen. Deshalb waren wir auch froh, mit einem Unentschieden in die Kabine gehen zu können.“

Die Platzherren fanden gut in die Begegnung und agierten nach Beobachtungen ihres Coaches „extrem griffig“. Folglich traf der Torschütze vom Dienst, Florian Bußmann, nach 21 Minuten zum 1:0. Hinnerk Vedder hatte seinen Teamkollegen mit einem gezielten Zuspiel in Szene gesetzt. Anschließend versäumten es Lars Rückel sowie Bußmann, mit dem zweiten Treffer womöglich für eine Vorentscheidung zu sorgen. Bis zum Halbzeitpfiff drängten dann aber die Grün-Weißen auf den Ausgleich. Neun Minuten vor der Pause hatte Aaron Martin Bonse keine Mühe, nach einer Flanke völlig frei stehend per Kopf das 1:1 zu erzielen.

Fünf Minuten waren im zweiten Abschnitt gerade erst gespielt, als der Bösenseller Anhang ein zweites Mal jubeln durfte. Nach einem Eckball von Kapitän Niklas Klöfkorn war Christoph Hohmann per Kopf zum 2:1 zur Stelle. 20 Minuten später sorgte Oliver Mersmann mit einem herrlichen Seitfallzieher für den Endstand. Erneut hatte Klöfkorn die Ecke getreten. Diesmal legte Hohmann den Ball geschickt auf seinen Teamkollegen Mersmann ab.

„Wir haben im gesamten Spiel vier Chancen des Gegners zugelassen. Das kann passieren“, bilanzierte Fabian Leifken und freute sich über den nächsten Dreier in der noch jungen Saison. „Die Jungs haben ordentlich Gas gegeben und den Sieg deshalb auch verdient.“

Startseite