1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. Top-NRW-Nachwuchs zu Gast beim ASV Senden

  8. >

Volleyball: Gerd-Büdenbender-Turnier

Top-NRW-Nachwuchs zu Gast beim ASV Senden

Senden

Der ASV Senden begrüßt am Sonntag (3. Oktober) ab 10 Uhr im Sportpark die größten WVV-Talente der Jahrgänge 2007 bis 2009. Außerdem gibt es Mitmach-Angebote rund um die Steverhalle.

-flo/pd-

Mögliche Nachrückerin: die Sendenerin Marina Kraft. Foto: ASV

Die Volleyball-Abteilung des ASV Senden richtet am Sonntag (3. Oktober) das traditionsreiche Gerd-Büdenbender-Turnier aus. Alle zwei Jahre sichtet der Landesverband (WVV) in der Stevergemeinde die größten U 16- (männlich) und U 14-Talente (weiblich). Namensgeber ist der 2005 verstorbene, langjährige ASV-Macher.

Je 50 Mädchen (Jahrgänge 2008/2009) und Jungs (2007/2008) aus ganz NRW präsentieren sich dem Publikum sowie den Verbandstrainern – fünf Regio-Teams (Großfeld) sind es beim männlichen, acht (Kleinfeld) beim weiblichen Nachwuchs. Rund 500 junge Damen hat, in mehreren Auswahlstufen, Julia Van den Berghen für den WVV unter die Lupe genommen, darunter auch Spielerinnen des Gastgebers und des SC Union Lüdinghausen.

Nullachterinnen sind diesmal keine dabei, aufseiten des ASV zählt Marina Kraft zu den möglichen Nachrückerinnen. „Beide Vereine machen eine ausgezeichnete Jugendarbeit“, betont Van den Berghen. Nur gebe es, coronabedingt, in diesem Jahr deutlich weniger Teilnehmerinnen als in der Vergangenheit.

Das Turnier beginnt gegen 10 Uhr mit der offiziellen Begrüßung in der Steverhalle. Anschließend tragen ebendort die Mädchen ihre Partien aus, während die Jungs die Halle 1 im örtlichen Sportpark nutzen.

Ab 17 Uhr findet, wieder in der Steverhalle, die gemeinsame Siegerehrung statt. Zudem werden die Namen der jeweils 18 Spielerinnen und Spieler bekanntgegeben, die es in den endgültigen WVV-Kader schaffen.

Zudem findet von 10 bis 16 Uhr rund um die Steverhalle ein Aktionstag statt. Für Kinder ab drei Jahren werden Bewegungsstationen mit Bällen aufgebaut. Siebenjährige und Ältere können das Spielabzeichen in dieser Sportart („Volleyball-Führerschein“) erlangen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Für beide Veranstaltungen gilt die 3 G-Regel. Am Eingang der Steverhalle sind Testergebnisse oder Impfnachweise vorzulegen. Das Schnelltest-Zentrum im Sportpark ist am Sonntag zwischen 9 und 14 Uhr geöffnet.

Startseite