1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Senden
  6. >
  7. U 20 des SV Bösensell feiert Meisterschaft

  8. >

Frauen-Volleyball

U 20 des SV Bösensell feiert Meisterschaft

Bösensell

Nachdem die Damen-Mannschaft den Aufstieg in die Bezirksklasse geschafft hat, hat sich der fast deckungsgleiche Kader der Bösenseller U 20 nun die Meisterschaft in der Jugendklasse gesichert. Mit einem 2:0-Erfolg gegen den direkten Verfolger, die SG Sendenhorst, beendeten die Bösensellerinnen die Saison auf dem ersten Tabellenplatz.

Von und

Freuten sich nach dem Aufstieg der Damen auch über die Meisterschaft der U 20: die SVB-Trainerinnen Christiane Koch (l.), und Christa Offermann. Foto: SV Bösensell

Die Volleyballer des SV Bösensell konnten sich über ein erfolgreiches Wochenende freuen.

Nachdem die Damen-Mannschaft vor zwei Wochen ohne eine einzige Niederlage den Aufstieg in die Bezirksklasse geschafft hat, hat sich der fast deckungsgleiche Kader der U 20 nun die Meisterschaft in der Jugendklasse gesichert. Mit einem 2:0-Erfolg (25:19, 25:18) gegen den direkten Verfolger, die SG Sendenhorst, beendeten die Bösensellerinnen die Saison auf dem ersten Tabellenplatz.

Zunächst schien es jedoch, als könnte der SVB zwei kurzfristige Ausfälle im Team nicht kompensieren. Trainerin Christa Offermann musste die Spielerinnen nach Rückständen zu Spielbeginn an ihre Stärken erinnern. Eine Aufschlagserie von Svea Lindenau Mitte des ersten Satzes brachte Bösensell erstmals in Führung. Danach gelang es, die Konzentration zu halten und den Satz erfolgreich zu Ende zu spielen. In zweiten Durchgang starteten der SVB jedoch genauso durchwachsen wie in den ersten. Doch auch diesmal gelang es der Sechs, dank druckvoller Angaben wieder zurückzukommen, so dass das Spiel ohne Satzverlust gewonnen werden konnte.

„Bei uns war ein wenig die Luft raus. Wir hatten Glück, dass der Gegner heute mehr Probleme hatte als erwartet“, meinte Offermann, erleichtert darüber, dass die Kraft am Ende doch noch gereicht hatte. Gemeinsam mit Co-Trainerin Christiane Koch freute sie sich für das Team über den gelungenen Saisonausklang. „Die Spiele der U 20 haben uns gut gefordert und waren wichtig für den Aufstieg bei den Damen. Schön, dass wir es auch hier geschafft haben, oben zu stehen“, so Offermanns Resümee nach dem letzten verwandelten Matchball.

Das U 14-Mixedteam des SVB war zum Spitzenspieltag nach Lüdinghausen gereist. Dort trafen die ersten drei Mannschaften der Tabelle aufeinander. Die Bösenseller waren als Tabellenführer angereist und reisten als souveräner Spitzenreiter auch wieder ab. Die Spiele gegen den Tabellenzweiten, die SG Sendenhorst, und den Tabellendritten, Gastgeber SC Union 2, konnten sicher mit jeweils 2:0 Sätzen gewonnen werden. In den Hinspielen war der SVB nach zwei 2:1-Erfolgen vom Platz gegangen.

Aber diesmal zeigten die Jungen und Mädchen des SVB ihre bislang besten Saisonleistungen. In beiden Spielen gegen Sendenhorst und Lüdinghausen 2 ging das Team von Beginn an konzentriert zur Sache. Die Angaben waren platziert, auch im Spielaufbau zeigten die SVBler sichere und sehenswerte Spielzüge. Maßgeblich war, dass auch die planmäßigen Wechsel in und zwischen den Sätzen den Spielfluss nie abreißen ließen. Alle mitgereisten Spieler kamen zum Einsatz und demonstrierten die unverkennbare Leistungssteigerung des Bösenseller Teams. „Es hat prima gepasst. Alle waren heute motiviert und konzentriert. Eine wirklich tolle Mannschaftsleistung“, freuten sich die Trainerinnen Christiane Koch und Sonja Dirkmann.

Zuvor hatte die U 14 das Nachholspiel gegen SuS Olfen ebenfalls mit 2:0 (25:9, 25:23) gegen SuS Olfen gewonnen. Dabei drehte der SVB im zweiten Satz mit einer starken kämpferischen Leistung einen 16:21 Punkterückstand noch zum Spielgewinn.

Startseite
ANZEIGE