1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Kopf aus, Fußball spielen an

  8. >

Fußball: Albersloher Erleichterung nach 2:1-Erfolg

Kopf aus, Fußball spielen an

Albersloh

Da haben die Fußballer von GW Albersloh wieder gut lachen: Nach zwei Niederlagen zum Start feierte die Elf von Trainer Julian Spangenberg endlich den ersten Erfolg. Die Grün-Weißen schlugen den TuS Ascheberg mit 2:1 (0:1).

Von Simon Beckmann

Na geht doch: Nach zwei Niederlagen zum Auftakt durften die Grün-Weißen aus Albersloh gegen den TuS Ascheberg endlich wieder – wie beim 2:1 durch Janis Kröger – jubeln Foto: Simon Beckmann

Julian Spangenberg ging in der zweiten Halbzeit an der Seitenlinie auf und ab. Immer wieder peitschte er seine Grün-Weißen an: „Glaubt dran“ und „Kopf hoch“, schallte es immer wieder über die Sportanlage an der Adolfshöhe. Und der Trainer der Albersloher Kicker, die bis dato zwei Pleiten kassiert hatten, wusste, dass da gegen den TuS Ascheberg noch was geht. Zurecht wie sich schnell zeigte: Denn bereits mit dem Ausgleich durch Sandro Bördemann (60.) brachen bei den Hausherren alle Dämme. Der Führungstreffer von Janis Kröger versetzte die GWA-Kicker und ihre Zuschauer dann in völlige Ekstase (73.).

Der frühe Rückstand nach einem schlecht verteidigten Standard war zu diesem Zeitpunkt schon längst vergessen (10.). Stattdessen kannten die Grün-Weißen nur eine Richtung: Mit vollem Dampf nach vorne. Mit geballter Kraft den TuS unter Druck setzen. „Wir haben endlich mal gezeigt, was wir uns vorgenommen hatten“, freute sich Spangenberg nach dem 2:1 (0:1)-Erfolg. „Wir haben uns viele Chancen erarbeitet, den Gegner früh beim Aufbau gestört und die Abstände zwischen den Ketten gut gehalten“, ergänzte er. „Zum Glück haben wir die Köpfe nicht hängen lassen.“

Im Gegenteil: Bereits im ersten Durchgang waren die Albersloher gleichwertig. Nach dem Seitenwechsel kreierten sie dann Möglichkeiten am Fließband. Am Ende fanden davon aber nur zwei den Weg ins TuS-Tor.

GWA: Rieger – Hecker, Brinkmöller, Hövelmann, Jöstingmeier (89. Bleise) – Horstmann (60. Thale), Bördemann, Fischer, Schnecking – Kröger (81. Wegener), Bartmann (85. Leifeld); Tore: 0:1 Zahlten (10.), 1:1 Bördemann (60.), 2:1 Kröger (73.).

Startseite