1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Sendenhorst
  6. >
  7. Mitgliederversammlung der DJK Olympia Drensteinfurt geprägt von Wahlen

  8. >

Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung der DJK Olympia Drensteinfurt geprägt von Wahlen

Drensteinfurt

Vieles neu, aber nicht alles. Gerhard Geske bleibt Vorsitzender des Gesamtvereins, aber ansonsten wurden einige Posten der DJK Olympia Drensteinfurt neu besetzt. Und Grund für verdiente Ehrungen gab es ebenfalls genügend.

Fabian Renger

Margit Gericke, Walburga Voges, Christel Buthe, Anja Buthe (v.L.). erhielten das DJK-Ehrenzeichen. Foto: Jennifer Simon

2700 Trainingsstunden pro Jahr, 67 in der Woche, geleitet von 60 Übungsleitern. Das waren schon satte Zahlen, die Margit Gericke am Freitagabend bei der Mitgliederversammlung der DJK Olympia Drensteinfurt aus ihrer Breitensport-Abteilung präsentierte.

Es war ihr letzter Vortrag als Abteilungsleiterin, sie übergab den Staffelstab an den Sportwart Michael Voges weiter. Überhaupt: Wahlen standen an diesem Abend im Vordergrund. Gerhard Geske bleibt zwar erster Vorsitzender des Gesamtvereins, doch in anderen Vereinsbereichen gab es einige Veränderungen.

In der größten Vereinssparte bleibt Voges zumindest bis 2019 weiter gleichzeitig Sportwart, zu seiner Entlastung wählten die Mitglieder Stephan Abeln als neuen Beisitzer in den Vorstand der Breitensportler. Wolfgang Tettenborn (ebenfalls Beisitzer) und Andreas von Bobart (Schriftführer) wurden hier wiedergewählt.

Geske weiter kommissarischer Handball-Abteilungsleiter

Aber auch in der Handballabteilung wurde gewählt. Geske bekleidete dort bisher das Amt des kommissarischen Leiters, er wurde einstimmig wieder ins Amt gewählt. Hermann Voges bleibt sein Stellvertreter, Daniel Jost ist weiter Beisitzer und neuerdings auch Spielleiter. Dieses Amt übernimmt er vorerst von Willi Kleibolt, der sich aus beruflichen Gründen zurückziehen muss. Dirk Willing und Alexa Pontow verstärken die Abteilung künftig ebenfalls als Beisitzer.

Weiterhin als Kassenwartin für die Kassenführung des Gesamtvereins zuständig ist Walburga Voges.

Viele Ehrungen

Eine Mitgliederversammlung geht bekanntlich auch ohne Ehrungen nicht vonstatten. So erhielt Voges ebenso wie Birgit Leikert und Alexandra Lenhard das DJK-Ehrenzeichen in Bronze, Familie Buthe wurde DJK-Familie des Jahres. Margit Gericke bekam sogar die goldene Auszeichnung von Marion Kemker aus dem Vorstand des DJK-Diözesanverbandes Münster überreicht.

Und natürlich durften auch die Berichte aus den einzelnen Abteilungen nicht fehlen. Gericke hatte nicht nur die eingangs erwähnten Zahlen auf dem Petto, auch berichtete sie von einigen erfreulichen Erfolgen, besonders im Leistungssport.

Melanie Tillmann trug unterdessen bei den Handballern für den Jahresbericht vor. 12 Teams sind im Wettkampfbetrieb angemeldet. Viele Jugendlichen trainieren beispielsweise in der Kreisauswahl, der Verein bleibe eine wichtige Säule der Leistungsförderung. Jugendlichen, die von höherklassigen Vereinen angesprochen würden, wolle die DJK Olympia aber auch künftig keine Steine in den Weg legen.

Startseite