1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Alexia Hoffmann instarker Form

  8. >

Fechten: Turnier in Münster

Alexia Hoffmann instarker Form

Burgsteinfurt

Die Fechter des TB Burgsteinfurt konnten nach langer Corona-Pause endlich wieder ein Turnier bestreiten – und schnitten dabei recht gut ab.

Alexia Hoffmann, Jerzey Nowakowski und Daniel Petri. Foto: TB

Nach langer Corona-Pause fand für die Fechter endlich wieder ein Turnier statt. Und so ging es für vier Burgsteinfurter nach Münster zum 38. Internationalen Turnier Florett 2021.

Am Samstag starteten Lisa Bernhardz und Jale Convent in der Altersklasse U 15. Sie belegten den 16. und 27. Rang. Bei der Ausscheidung der Damen in der Kategorie U 20 erreichte Alexia Hoffmann den zehnten Platz.

Am Sonntag startete Daniel Petri in der Altersklasse der Herren U 15. Er focht eine souveräne Vorrunde und erreichte mit drei Siegen und zwei Niederlagen das Hauptfeld. Dort erreichte er nach einem Freilos im 32er Tableau durch einen Sieg gegen Wang Zimin (Bremen) das 8er Tableau, wo er sich Laureano Mehner vom FC Moers, dem späteren Sieger in dieser Altersklasse, geschlagen geben musste (Rang sieben).

Am Sonntag lief es für Alexia Hoffmann von Anfang an hervorragend. Ohne Niederlage meisterte sie die Vorrunde und ging mit einem Freilos ins Hauptfeld. Dort besiegte sie Aurelia Gundel (Bremen, 15:8) und stand damit im Halbfinale Rubina Gesch vom Quernheimer FC gegenüber. Diese hatte keine Chance, Alexia siegte mit 15:4. Spannend wurde es im Finale gegen Nicole Hartfelder vom FC Moers. Die beiden lieferten sich ein spannendes Gefecht, das Alexia schließlich mit 15:12 für sich entschied.

Startseite