1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Beste Auswärtsmannschaft der Liga kommt zum BFC

  8. >

Fußball: Spiel der Woche

Beste Auswärtsmannschaft der Liga kommt zum BFC

borghorst

Der Borghorster FC erwartet am Sonntag Spitzenreiter Concordia Albachten. Im Hinspiel gewannen die Borghorster knapp mit 1:0 ihre Partie in Münster. Für Albachten sicherlich ein Ansporn zur Revanche, denn es war eine von insgesamt nur zwei Niederlagen.

-gs-

Der Borghorster FC (hier Gregroij Krumme (M.) erwartet am Sonntag Tabellenführer Concordia Albachten. Der BFC gewann in der Hinrunde in Albachten mit 1:0, eine von zwei Niederlagen für den Club. Foto: Strack

Wer beim Portal fussball.de nach den besten Torschützen einer Mannschaft sucht, wird in der Auflistung schnell fündig. Beim nächsten Gegner des Borghorster FC, Concordia Albachten, ist dies Nemanja Kovacevic, der elf Treffer bislang erzielt hat. Doch eigentlich müsste man beim Tabellenführer der Bezirksliga 12 eher nach den besten Torverhinderern suchen, denn mit einem Torverhältnis von 41:17 hat die Mannschaft von Trainer Sebastian Hänsel hier ihre besten Qualitäten.

Thorben Hövelmann musste als Keeper in 18 Partien ganze 17 Mal hinter sich greifen, sieben Mal spielte sein Team zu null. Zudem ist die Concordia die beste Auswärtsmannschaft: acht Spiele, acht Siege mit der Maximalausbeute von 24 Punkten.

Und doch hat der Borghorster FC das Hinspiel durch ein Tor von Ricardo Bredeck mit 1:0 gewonnen. Die Gesamtbilanz des Gerke/Straube-Teams sieht mit 35 Punkten und 37:31 Toren zwar nicht so gut aus wie von Albachten, aber immerhin eine von zwei Niederlagen hat die Concordia gegen Borghorst kassiert. „Wobei man dazu sagen muss, dass die uns in der ersten Halbzeit an die Wand gespielt haben. In der zweiten war‘s ausgeglichen, und das Siegtor haben wir erst zum Schluss erzielt. Es war ein glücklicher Sieg“, räumt Michael Straube ein. Albachten sei schon eine sehr starke Mannschaft, körperlich extrem robust, in der Luft äußerst präsent, hinten mit Dreierkette und insgesamt sehr flexibel und laufstark.

Doch es ist nicht unbedingt der Gegner, der Straube die Sorgenfalten auf die Stirn treibt. Es ist die eigene Mannschaft bzw. der Rest: Es fehlen Marvin Bingold (fünfte Gelbe), Niklas Thoms (Bänderriss), Paul Teupe, Nils Schemann, Marius Wies, Lars Brechler, Max Rengers und Tim Schooß; Frederik Teupen ist angeschlagen.

Startseite
ANZEIGE