E-Sports: Steinfurter im Dauereinsatz

FC Galaxy bestätigt Titelambitionen

Steinfurt

Die E-Sportler des FC Galaxy Steinfurt haben mal wieder die Controller in die Hände genommen. Gleich sechs Matches standen auf dem Programm. In einer Liga haben die Steinfurter sogar die Nase vorne.

Marc Brenzel

Torwart Kai Kowallik wusste zu überzeugen. Foto: Galaxy Steinfurt

Während sich die Kicker des FC Galaxy Steinfurt noch in der Corona-Pause befinden, gehen ihre Kollegen aus der E-Sports-Abteilung fleißig auf Torejagd. Die erste Mannschaft des FCG hatte dabei ordentlich zu tun.

In der Pro League Championchip bestätigten die Steinfurter mit Siegen gegen Hansa Rostock eFootball (4:0), gegen Hessen Kassel (2:0) und im Nachholspiel gegen Gütersloh eSports (4:1) ihre Titelambitionen. Philipp Anzenberger alias „FCG_Cobain“ glänzte wieder einmal als Torschütze vom Dienst. Zudem brillierte Torwart Kai Kowallik alias „FCG_Kai“ mit zwei weißen Westen. Mit drei Punkten Vorsprung auf die Verfolger gehen die „Galaktischen“ die nächsten Aufgaben an.

Gleich drei Partien mussten am Sonntag gespielt werden. In der Pro League One, der höchsten Liga, gab es einen Sieg und eine Niederlage für den Aufsteiger. Beim 1:0-Erfolg gegen Fireball eSports war erneut auf Keeper Kai Kowalik Verlass. Mittelfeldmotor Yannick Heischbourg alias „FCG_Yannick“ überzeugte mit wichtigen Ballgewinnen und herausragenden Pässen. Weniger gut lief es dafür in dem Vergleich mit Equality 05, der mit 2:4 verloren ging. Abgerundet wurde der Spieltag mit einem 2:0 gegen RW Oberhausen in der NGL Premiership.

Weniger gelungen war das Ende des Spielprogramms, das den Steinfurtern zwei Niederlagen in der NGL Premiership und der VPG 2 bescherte. Gegen den SV Babelsberg und gegen die SK Lation setzte es jeweils ein 0:1.

Startseite