1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. FC Galaxy hat alles selber in der Hand

  8. >

Erste und zweite Mannschaft inkonstant

FC Galaxy hat alles selber in der Hand

Steinfurt

Die E-Sports-Fußballer des FC Galaxy Steinfurt präsentierten sich einmal mehr leistungsschwankend. Einer Niederlage gegen den SC Paderborn folgte ein Sieg gegen den FC Rabona. Letzterer lässt von Europa träumen.

Hasan Kusu ruft seine Qualitäten nicht immer ab. Foto: FC Galaxy

In der ProLeague Championship stand für die E-Sportler des FC Galaxy am jüngsten Spieltag lediglich eine Partie auf der Agenda. Im Duell gegen die E-Sports-Abteilung des SC Paderborn 07 musste sich das Team aus Steinfurt in einem torreichen Match mit 2:4 geschlagen geben. Speziell das Sturmduo um Phillip Anzenberger und Tom Rehkopp überzeugte mit einigen guten Aktionen. Jedoch zeigte die Defensive des FCG eine katastrophale Leistung. Somit bleibt das Team aus dem Münsterland weiterhin auf einem enttäuschenden neunten Tabellenplatz in der ProLeague Championship.

In der ProLeague One bleibt der FC Galaxy Steinfurt weiter auf Schlagdistanz zu den internationalen Rängen. Mit einem wichtigen 2:1-Erfolg über den FC Rabona hat die Auswahl weiterhin alles selber in der Hand.

Aktuell befindet sich das Team als Siebter mit zwei Punkten Rückstand auf Rang vier, der die Champions League Qualifikation bedeuten würde. Außerdem haben die E-Sportler aus Steinfurt noch zwei Spiele in der Hinterhand. Insgesamt kämpfen noch vier Mannschaften um den Einzug in die Champions League.

Die zweite Mannschaft der „Galaktischen“ spielt aktuell sehr inkonstant. Hier werden die Parallelen zur ersten Mannschaft sehr deutlich. Häufig überzeugt die Formation mit guten Auftritten und einigen Siegen. Jedoch folgen daraufhin regelmäßig schwache Leistungen und Niederlagen.

Hasan Kusu aka „Fener4Ever“ steht sinnbildlich dafür. Sehr häufig überzeugt er auf der defensiven Mittelfeldposition oder im Sturm. Seine Variabilität und Aktivität ist für die Truppe von immenser Bedeutung. Nichtsdestotrotz fällt auch der Pokalsammler oftmals in alte Muster zurück und erzeugt so Leistungsschwankungen in seinem Spiel. Die Zweitvertretung des FCG hat mit der Verhinderung des Abstieges ihre Saisonziele vorzeitig geschafft und versucht nun noch einige Plätze in den diversen Ligen gutzumachen.

Startseite
ANZEIGE