1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. FC Galaxy Steinfurt landet Trainercoup

  8. >

Kreisliga B: Ugur Birdir kommt im Sommer

FC Galaxy Steinfurt landet Trainercoup

Burgsteinfurt

Der FC Galaxy Steinfurt hat die Nachfolge des am Saisonende auf eigenen Wunsch ausscheidenden Trainers Nelson Venancio geklärt. Dabei landete der B-Ligist einen echten Coup: Ab Sommer steht der ehemalige Regionalligaspieler Ugur Birdir bei den „Galaktischen“ an der Seitenlinie. Geklärt ist auch, wer als spielender Co wirkt.

Von Marc Brenzel

Ahmed Ali, der Sportliche Leiter des FC Galaxy (l.), präsentierte Ugur Birdir als neuen Coach. Foto: Galaxy Steinfurt

Mit der Verpflichtung seines neuen Trainers lässt der FC Galaxy Steinfurt aufhorchen. Der frühere Regionalligaspieler Ugur Birdir wird ab Sommer den Fußball-B-Ligisten coachen. Der 32-Jährige, der aktuell noch für Fortuna Emsdetten aktiv ist, tritt die Nachfolge von Nelson Venancio an.

„Ugur ist unsere Wunschlösung, auch wenn er noch keine Erfahrungen als Trainer gesammelt hat. Aber er hat ganz klare Vorstellungen und Ideen, die mit unseren sportlichen Zielen genau übereinstimmen“, positioniert sich Galaxy-Sportleiter Ahmed Ali in einer Pressemitteilung. Begeistert ist auch Vereinsvorsitzender Ali Pish Been: „Für mich ist Ugur der Wunschtrainer. Wir hatten einige Gespräche mit anderen Kandidaten geführt, die wahrscheinlich bei uns auch einen großartigen Job geleistet hätten, doch bei Ugur hat es vom ersten Moment an klick gemacht. Er hat ein ähnliches Mindset wie wir und kann sich mit unseren sozialen Projekten total identifizieren.“

Birdir sammelte höherklassige Erfahrungen bei den Sportfreunden Lotte, dem VfL Osnabrück II, RW Ahlen und dem Beckumer SV. Nach Stationen bei Emsdetten 05 und dem SV Mesum zog es den selbstständigen Transportunternehmer im vergangenen Sommer zum ambitionierten A-Ligisten Fortuna Emsdetten.

Dem Familienvater war schon lange klar, irgendwann mal als Coach zu arbeiten. „Das kommt jetzt ein bisschen früher als erwartet, aber bei diesem Projekt mit dem FCG passt einfach alles zusammen“, betont der Emsdettener. „Ich komme jetzt nicht nach Burgsteinfurt, um alles auf den Kopf zu stellen und in zwei Jahren zwei Mal aufzusteigen. Mir ist es besonders wichtig, dass das bisherige Fundament stabil bleibt und wir die sozialen Inhalte, für die der Verein steht, weiter verfolgen.“

Dass er als Spielertrainer fungiert, steht für Birdir nicht zur Debatte: „Wenn mal Not am Mann sein sollte, helfe ich sicher aus, aber das sollte die Ausnahme bleiben. Ich möchte den Fußball jetzt mal aus einer anderen Perspektive kennenlernen. Außerdem werde ich bald 33 Jahre alt, da macht der Körper nicht mehr so wie früher mit.“

Geklärt ist auch die Frage nach dem neuen Co-Trainer. Diesen Posten übernimmt Ladislav Velican in spielender Funktion. Ausgebildet in der Jugend des SC Arminia Ochtrup stand der heute 29-Jährige später für Eintracht Ahaus, Emsdetten 05 und SuS Neuenkirchen auf dem Feld. Birdir und Velican kennen sich seit Jahren und harmonieren sehr gut zusammen. „Mit seiner beruhigenden Art und seinem fußballerischen Verständnis ist Ladi die perfekte Ergänzung zu Ugur. Beide haben die gleichen Vorstellungen – auf und neben dem Platz“, betont Ahmed Ali.

Komplettiert wird das Trainerteam das FC Galaxy von David Czogala, der schon seit sieben Jahren unterschiedliche Funktionen bei den „Galaktischen“ ausübt, und von Akin Uzun. Uzun wirkte lange bei Emsdetten 05 als Betreuer.

Startseite
ANZEIGE