1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Fußballheld Jan Wilmer

  8. >

DFB-Aktion: Junger Ehrenamtler vom SV Burgsteinfurt wird ausgezeichnet

Fußballheld Jan Wilmer

Burgsteinfurt

„Jan ist immer da. Herausragend, wie er sich für den Verein einsetzt“, kann der stellvertretender Jugendobmann Andreas Wilmer gar nicht laut genug betonen, was Jan Wilmer für den SV Burgsteinfurt leistet. Obwohl erst 17 Jahre alt, ist Jan Wilmer einer der großen „Leistungsträger“ wenn es darum geht, sich ehrenamtlich für den Fußballnachwuchs zu engagieren. Deshalb wurde der Stemmerter jetzt mit einem ganz besonderen Preis des Deutschen Fußballbundes ausgezeichnet.

Von Marc Brenzel

Jan Wilmer (l.) ist der „Fußballheld“ des Kreises Steinfurt in der Saison 2021/22. Andres Wilmer, der stellvertretende Jugendobmann des SV Burgsteinfurt, freut sich mit dem jungen Preisträger. Foto: Marc Brenzel

Dieser Titel hört sich echt nach was an: „Fußballheld“. So darf sich Jan Wilmer vom SV Burgsteinfurt nennen. Der 17-Jährige wurde jetzt vom Deutschen Fußballbund (DFB) mit dem Ehrenamtsförderpreis „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt“ ausgezeichnet. Damit honoriert der DFB jedes Jahr junge, talentierte Menschen für ihre besonderen ehrenamtlichen Leistungen im Bereich des Kinder- und Jugendfußballs.

Bundesweit werden jährlich 264 Fußballhelden – einer aus jedem Fußballkreis – ernannt. Die Auszeichnung ist mit einem besonderen Preis verbunden. Für Wilmer geht es im September auf eine fünftägige Fußball-Bildungsreise nach Santa Susanna in der Nähe von Barcelona. Theoretische und praktische Lerneinheiten mit DFB-Referenten bilden den Mittelpunkt. Das Programm wird zudem durch weitere Bestandteile wie den Besuch des Stadions Camp Nou abgerundet. „Toll, ich habe mich sehr über diese Auszeichnung gefreut“, strahlt der Torwart der SVB-A-Jugend, der seit seinem sechsten Lebensjahr Mitglied bei den Rot-Gelben ist.

„Wenn es einer verdient hat, dann Jan“, bestätigt Andreas Wilmer, der stellvertretende Jugendobmann des Vereins. Die Wilmers sind übrigens nicht verwandet, aber ihr Engagement für das Ehrenamt eint die beiden Stemmerter. „Ob als Trainer, Spieler, Betreuer, Organisator, Schiedsrichter oder Grillmeister – Jan ist immer da. Herausragend, wie er sich für den Verein einsetzt“, lobt Andreas Wilmer seinen jungen Mitstreiter.

2017 startete Jan Wilmer als Trainer im E-3-Bereich. Mittlerweile coacht er zusammen mit Carlos Branquinho und Carsten Göring die C 1. Parallel dazu ist der Schüler des Hermann-Emanuel-Berufskollegs Gründungsmitglied des J-Teams. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss Jugendlicher unterhalb der Vorstandsebene, der gemeinsam Projekte für den SVB-Nachwuchs anbietet. Jan Wilmer ist da Teamplayer, Ideengeber und übernimmt Verantwortung.

In Zeiten des Homeschooling sorgten Jan Wilmer und das J-Team mit Home-Challenges, bei der jeder Nachwuchsspieler verschiedene Übungen trainieren konnte, für Unterhaltung, Bewegung und Ablenkung. Eines seiner zahlreichen weiteren Tätigkeitsfelder: Beim corona-konformen Nikolauslauf für ein Kinderhospiz, übernahm der 17-Jährige die Organisation und Durchführung. „Mir gefällt es einfach, sich für die Jugendabteilung zu engagieren“, berichtet der Burgsteinfurter, der nach seinem Fachabitur eine Ausbildung als Erzieher anstrebt.

Auch sportlich hat der Fan des FC Bayern München viel vor. Mit der Burgsteinfurter U 19 soll um den Aufstieg in die Bezirksliga mitgespielt werden, zudem trainiert Jan Wilmer einmal in der Woche bei der ersten Herrenmannschaft mit. „Da ich fast jeden Tag am Sportplatz bin, kann ich mir da eigentlich schon ein Bett aufstellen“, schmunzelt der Fußballliebhaber, dem die Ideen und Projekte nie auszugehen scheinen.

Startseite
ANZEIGE