1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Galaxy Steinfurt in spannende Entscheidungen verwickelt

  8. >

Steinfurter im Einsatz

Galaxy Steinfurt in spannende Entscheidungen verwickelt

Burgsteinfurt

Die E-Sports-Fußballer des FC Galaxy Steinfurt wollen sich erneut für das internationale Geschäft qualifizieren. Dafür müssen die „Galaktischen“ aber über ihre Leistungsgrenze gehen. Das gelang jünsgt nicht immer.

Yannick Heischbourg zog im Mittelfeld die Fäden. Foto: FC Galaxy

Am Wochenende traten die E-Sportler des FC Galaxy Steinfurt wieder in Aktion. Von besonders großem Interesse waren dabei die Partien in der ProLeague Championchip, in der sich gleich acht Teams Chancen auf die Meisterschaft ausrechnen dürfen.

Wenig zufriedenstellend aus Sicht der Steinfurter war das 0:0 gegen 1860 München. Besser lief es beim 2:1-Erfolg über Alemannia Aachen. Mit sieben Punkten Rückstand auf Ligaprimus SC Verl ist der FCG Sechster.

Im ProLeague Pokal waren die Steinfurter schon ausgeschieden, doch aufgrund eines Formfehlers des Gegners zogen die Münsterländer am grünen Tisch in die nächste Runde ein. Angetrieben von Yannick Heischbourg („FCG_Yannick“), der im Mittelfeld die Fäden zog und ein Tor und eine Vorlage beisteuerte, wurde gegen Samba Osaka mit 3:1 gewonnen.

Spannung herrscht auch in der ProLeague One, in der am Ende jeder Punktverlust entscheidend sein kann. Mit zwei Remis gegen FC ISHGN (1:1) und CCa eSports (3:3) mussten die Steinfurter Konsolenkicker zwei Dämpfer hinnehmen. Das Saisonziel, die Champions League-Qualifikation zu erreichen, ist in große Gefahr geraten.

Am Montag standen die Partien in der NGL Premierchip und der VPG auf dem Plan. In der NGL premierchip befinden sich die „Galaktischen“ weiter auf Kurs. Im ersten Match führte Philipp Anzenberger („FCG_Cobain“) sein Team zu einem 1:0 gegen den Greifswalder FC. Damit wurde Platz zwei zementiert.

Im direkten Duell mit Titelkonkurrent SpVgg Uhl­eisch kassierte das Team trotz zweier Treffer von Anzenberger eine bittere Niederlage (2:3). Ein weiterer Doppelpack des Galaxy-Angreifers reichte gegen Football United zu einem 2:1. Der FC Galaxy bleibt damit in Schlagdistanz zur Tabellenspitze. Nichtsdestotrotz konnten die Verfolger im Kampf um die europäischen Plätze Boden gutmachen. Die E-Sportler aus Steinfurt müssen an ihre Leistungsgrenze gehen, um ihre Ziele in den unterschiedlichen Ligen zu verwirklichen.

Startseite
ANZEIGE