1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Geschafft !!

  8. >

Borghorster A-Junioren machen Klassenerhalt in Bezirksliga perfekt

Geschafft !!

borghorst

Die A-Jugend des Borghorster FC spielt auch in der kommenden Saison in der Bezirksliga. Der Klassenerhalt wurde mit einem Sieg gegen Mettingen jetzt perfekt gemacht.

Von Günter Saborowskiund

Die A-Junioren des Borghorster FC spielen auch in der kommenden Saison in der Bezirksliga. Mit seinen zwei Toren gegen Eintracht Mettingen sorgte Ole Gedenk diesmal dafür, dass die drei Punkte in Borghorst blieben. Foto: Thomas Strack

Die A-Junioren des Borghorster FC sind derzeit die einzige heimische Mannschaft, die auf überkreisliche Ebene Fußball spielt. Und das wird auch in der kommenden Saison der Fall sein, denn das Team von Trainer Björn Gedenk hat am vergangenen Spieltag mit einem 2:1-Erfolg gegen den direkten Mitkonkurrenten Eintracht Mettingen den Klassenerhalt vorzeitig in trockene Tücher gebracht. Zwei Begegnungen sind noch zu absolvieren – bei Greven 09 und daheim gegen den FC Epe –, dann ist Schluss. Mit acht Zählern Vorsprung vor Mettingen (14 Punkte) kann der BFC-A-Jugend auf Rang neun nichts mehr passieren.

Die Saison begann für die A1 mit einer Niederlage gegen Vorwärts Wettringen und hätte in der Hinrunde sicherlich besser ausgesehen, wenn es statt der vier Unentschieden den ein oder anderen Sieg mehr gegeben hätte. So waren es nur zwei (5:1 gegen SV Gescher und 4:0 gegen FC Epe) und mit zehn Punkten nur der achte Platz in der Bilanz. „Das war eine unserer Schwächen: Wir haben einfach zu wenige Tore geschossen“, sagt Bjrön Gedenk, der gemeinsam mit Wolfgang Brosig und Ralf Elling als Trainer fungiert. „Es fehlte oft die entsprechende Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Die kam erst in der Rückrunde bei uns durch“, ergänzt der Coach.

Mit Beginn derselben hatten sich die Borghorster offensichtlich an die Spiel- und Leistungsstärke der Bezirksliga gewöhnt, denn mit nur noch einem Remis und vier Siegen (2:1 gegen Lotte, 3:2 gegen Gescher, 2:1 gegen Nottuln, 2:1 gegen Mettingen) verbesserte sich Borghorst auf Rang sieben der Rückrundentabelle. Beste Torschützen – bislang – sind Ben Noah Mensing mit sieben Treffern, Marlon Brosig, Tom Wessels und Ole Westhoff mit jeweils fünf.

„Unsere größte Stärke waren die mannschaftliche Geschlossen- und Ausgeglichenheit sowie eine gute Trainingsbeteiligung“, sagt Gedenk und nennt die Beispiele Ben Dalhoff, Marcel Blankemeyer und Halil Özbozoglu, die bei Ausfällen anderer Akteure oftmals in die Bresche sprangen – und ihre Sache gut machten. Das Dauerproblem Torwart wurde mit Lars Eckrodt gelöst, der eigentlich zur B-Jugend gehört. „Unser etatmäßiger Keeper Jonas Pöhlker war als Feldspieler wichtiger, daher haben wir Lars aus der B geholt. Der hat die komplette Rückrunde im Tor gestanden und uns manchen Punkt gerettet“, lobt Gedenk.

Eine weitere Stärke seines Teams waren in dieser Spielzeit die Standards. „Die beiden Tore gegen Mettingen haben wir jeweils nach Eckbällen erzielt“, erwähnt Björn Gedenk seinen „kleinen“ Bruder Ole, der diese Treffer machte. Tom Wessels, Ole Westhoff und Ben Mensing seien die Spezialisten mit dem feinen Füßchen, wenn es gelte, den Ball punktgenau an den Mann zu bringen.

Mit dem Ende der Spielzeit gibt Björn Gedenk seinen Posten an Michael Groll ab, der aktuell die B1 trainiert. Zuvor indes steht noch die Mannschaftsfahrt auf dem Programm. „Ne, nach Malle geht‘s nicht. Wir fahren über Pfingsten mit 22 Mann für drei Tage nach Ostende“, sagt Gedenk. Was für einige Spieler auch ein Abschied sein wird, denn zwölf gehen hoch in den Seniorenbereich und müssen sich dort durchsetzen. Aus der B-Jugend rücken elf Akteure nach, die, so Groll, wohl das Zeug dazu hätten, bei den A-Junioren in der Bezirksliga Fuß zu fassen. Darüber hinaus erwartet Groll „den ein oder anderen auswärtigen Spieler“, der Bezirksliga spielen wolle, sodass sein Kader groß genug sein dürfte.

Startseite
ANZEIGE