1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Nelson Venancio verlässt den FC Galaxy

  8. >

Kreisliga B Steinfurt

Nelson Venancio verlässt den FC Galaxy

Fünf Jahre sind genug. Deshalb hat sich Nelson Venancio dazu entschlossen, den FC Galaxy Steinfurt am Saisonende zu verlassen. Seine Zeit als Coach der „Galaktischen“ betracht der 41-Jährige sehr selbstkritisch.

Nelson Venancio will einen neuen Weg gehen. Foto: Thomas Strack

Der B-Ligist FC Galaxy Steinfurt benötigt ab der Saison 2022/23 einen neuen Trainer. Nelson Venancio hat sich entschieden, nur noch bis Juni Coach der ersten Mannschaft zu sein. „Nach fünf Jahren ist es dann auch mal gut gewesen. Die Jungs brauchen ein neues Gesicht, neue Ansprachen und eine neue Herangehensweise“, findet der Deutsch-Portugiese. Seine Amtszeit bei den „Galaktischen“ betrachtet Venancio nicht unkritisch: „Mein Ziel war es, mit dem FCG in die A-Liga aufzusteigen. Das habe ich nicht geschafft. Ich stelle da andere Ansprüche an mich.“ Dass er kurz-, mittel- oder langfristig wieder einen Trainerjob übernimmt, will der 41-Jährige nicht ausschließen. Erstmal werde er sich aber beim Borghorster FC anmelden, um dort bei den Altherren zu spielen. „Dem FC Galaxy werde ich aber immer verbunden bleiben. Der Verein ist mir echt ans Herz gewachsen“, betont der zweifache Familienvater.

 -mab-

Startseite
ANZEIGE