1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Rolinck Racing will sportliche Schlagzeilen produzieren

  8. >

Pedaleure aus Steinfurt und Münster sind wieder unterwegs

Rolinck Racing will sportliche Schlagzeilen produzieren

Steinfurt

Das Radteam Rolinck Racing Steinfurt/Münster will sich in der bevorstehenden Saison bei 30 bis 35 Rennen präsentieren. Teamchef Philipp Bartsch ist guter Dinge: „Wir sind in der Lage, 2022 für so manche sportliche Schlagzeile zu sorgen.“ Drei neue Fahrer sind dazugestoßen. Einer von ihnen war Deutscher Meister in einer anderen Sportart.

Von Marc Brenzel

Die Radrennfahrer von Rolinck Racing Steinfurt Münster sehen der neuen Saison optimistisch entgegen. An 30 bis 35 Rennen soll teilgenommen werden. Foto: Rolinck Racing

Rolinck Racing Steinfurt/Münster ist wieder auf der Straße. Die Radrennfahrer haben das Training aufgenommen und bereiten sich auf die neue Saison vor. Teamleiter Philipp Bartsch ist von der Qualität überzeugt und stellt in Aussicht: „Wir sind in der Lage, 2022 für so manche sportliche Schlagzeile zu sorgen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE