1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Steinfurter Darter zeigen, was sie können

  8. >

Bundesliga: DT 16 startet mit zwei Punkten in die Eliteklasse

Steinfurter Darter zeigen, was sie können

Steinfurt

Einen gelungen Bundesliga-Einstand verbuchten die Darter des DT 16 Steinfurt. Am Samstag starteten sie zwar mit einer unglücklichen 5:7-Niederlage gegen den SC Diedersen, doch gegen den SC Eilbek lieferte der Aufsteiger richtig ab. Vor allem zwei Akteure traten am Doppelspieltag in den Vordergrund.

Marcel Hexel vom Dartteam 16 Steinfurt belohnte sich mit zwei Einzel- und zwei Doppelsiegen für seinen enormen Trainingsfleiß. Foto: Thomas Strack

Für das Dartteam 16 Steinfurt hat am Samstag das Abenteuer „Bundesliga“ begonnen. Im eigenen „Terrassen-Körber-Dome“ fuhr der Aufsteiger am ersten Spieltag zwei Punkte ein. Nach der unglücklichen Auftaktniederlage gegen den SC Diedersen (5:7) wurde in der zweiten Partie des Tages der SC Eilbek aus Hamburg besiegt (9:3).

„Ich bin echt zufrieden mit unserer Leistung. Wir haben gezeigt, dass wir absolut konkurrenzfähig sind. Den nächsten Aufgaben sehe ich optimistisch entgegen“, kommentierte Vereinsvorsitzender und Teamkapitän Carsten Tenkmann den Auftakt.

Die ersten Bundesliga-Pfeile des DT 16 flogen gegen den SC Diedersen in die Boards. Das Duell stand Spitz auf Knopf: In den ersten drei Einzelblocks wurden die Punkte geteilt, wobei Ole Heitkamp, Marcus Maier und Marcel Hexel für die Hausherren die Zähler holten. In den beiden abschließenden Einzeln gingen die Steinfurter jedoch leer aus – und den daraus resultierenden 3:5-Rückstand konnten sie in den vier Doppeln nicht aufholen. Zwar gewannen Hexel/Maier und Patrick Holz/Anis M‘hammed, doch auch die Niedersachsen entschieden zwei Matches für sich. So stand am Ende eine 5:7-Niederlage auf dem Spielberichtsbogen.

„Absolut unnötig. Das hätte auch ein 6:6 oder ein 7:5 für uns sein können. Da kam es teilweise auf Kleinigkeiten an, aber so ist das dann nun mal in der Bundesliga“, fand Tenkmann.

Nachdem sich Diedersen und Eilbek mit 6:6 getrennt hatten, schloss das Dartteam den Doppelspieltag mit der Begegnung gegen Mitaufsteiger SC Eilbek ab. Die ersten vier Duelle gingen allesamt über die volle Distanz von sieben Legs. Nationalspieler Holtkamp und Neuzugang M‘hammed ließen die Gastgeber jubeln. Danach zogen die Steinfurter den Hamburgern mit vier Siegen in Serie von Maier, Christian Aust, Maurice Junker und Hexel den Zahn – 6:2. Mit drei Erfolgen in den Doppeln machten die Münsterländer den ersten Sieg in ihrer Bundesliga-Geschichte perfekt.

„Die Jungs haben einfach unfassbar gut gecheckt. Viele Chancen haben wir nicht gebraucht“, freute sich Tenkmann, der die Leistung von zwei Akteuren hervorhob: „Marcus Maier und Marcel Hexel haben mit ihren 4:0-Bilanzen einfach unglaublich abgeliefert. Das darf man auch mal lobend erwähnen.“

Der nächste Spieltag führt die Darter aus Steinfurt am 24. September ins schleswig-holsteinische Großenaspe, wo es gegen die dort beheimateten Wanderers sowie gegen die Bulldogs Wolfenbüttel geht.

Startseite
ANZEIGE