1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. SV Burgsteinfurt gewinnt auch bei GW Gelmer

  8. >

Bezirksliga: Christoph Klein-Reesink verlängert

SV Burgsteinfurt gewinnt auch bei GW Gelmer

Burgsteinfurt

Der SV Burgsteinfurt hat vorübergehend die Tabellenführung in der Bezirksliga 12 übernommen. Bei GW Gelmer gab es am Donnerstagabend einen verdienten 3:0 (1:0)-Erfolg. Dabei setzte ein Stemmerter seinen Mega-Lauf fort.

-mab-

Levin Schmieder (M.) und der SVB siegten. Foto: Peter Leßmann

Bestens zufrieden war Christoph Klein-Reesink, Trainer des Fußball-Bezirksligisten SV Burgsteinfurt, mit dem Auftritt seiner Mannschaft beim 3:0-Sieg in Gelmer. „Läuferisch, kämpferisch und fußballerisch passte alles“, lobte der Übungsleiter, dessen Team bis zum Sonntag die Tabellenführung übernahm.

Die Gäste benötigten eine Viertelstunde, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Dann lief es für die Rot-Gelben, die aber bis zur 39. Minute brauchten, um in Führung zu gehen. Ein Freistoß von Volkan Haziri aus 45 Metern, der als Hereingabe gedacht war, lümmelte sich an Freund und Feind vorbei ins Netz – 0:1.

Auch das 0:2 resultierte aus einer Standardsituation: Lars Kormann spielte eine Ecke flach auf Jason Petris, und der Linksverteidiger platzierte den Ball in die lange Ecke (57.).

„Danach haben wir es leider verpasst, zügiger das dritte Tor nachzulegen, aber angesichts des insgesamt starken Auftritts möchte ich mal nicht meckern“, wollte Klein-Reesink kleineren Unkonzentriertheiten keine allzu große Bedeutung beimessen. Verlassen konnte sich der Coach wieder einmal auf Goalgetter Alexander Hollermann, der auch im elften Spiel in Folge einen Treffer beisteuerte und jetzt 19 Saisontore auf dem Konter hat. Der Mittelstürmer verwandelte einen Foulelfmeter (86.), nachdem Lars Kormann nach einer erfolgreichen Pressingsituation im Strafraum regelwidrig gestoppt wurde.

Am Freitag gab SVB-Sportleiter Thorsten Engel bekannt, dass das erfolgreiche Trainertrio verlängert hat. Neben Klein-Reesink machen auch dessen Co Timo Zorn und Torwarttrainer Marc Steinfeldt weiter.

SV Burgsteinfurt: Moll – Bode, Hauptmeier, Kiwit, Petris – Haziri, Inenguini (85. Anyanwu) – Schmieder (81. Glasing) – da Silva, Hollermann, Kormann (89. Ja. Greiwe).

Tore: 0:1 Haziri (39.), 0:2 Petris (57.), 0:3 Hollermann (86., Foulelfmeter).

Startseite
ANZEIGE