1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. SVB hat viel Luft nach oben

  8. >

Stemmerter verlieren in Wettringen 2:4

SVB hat viel Luft nach oben

Burgsteinfurt

Nicht in Schuss präsentierte sich der SV Burgsteinfurt beim Test in Wettringen. Bei der 2:4-Niederlage wackelte es vor allem in der Defensive. Das passte Trainer Christoph Klein-Reesink gar nicht.

Marc Brenzel

Jens Hauotmeier (l.) verkürzte auf 2:3. Foto: Alex Piccin

Das in der jüngeren Vergangenheit so beliebte Kräftemessen mit dem FC Vorwärts Wettringen hat der SV Burgsteinfurt diesmal verloren. Mit 2:4 unterlagen die Kreisstädtern beim Landesliga-Aufsteiger aus dem „Hiärtken“. Mann des Tages war Florian Kappelhoff-Rickert, der in Erling-Haaland-Manier alle vier Wettringer Treffer erzielte.

„Das hat der schon echt gut gemacht“, lobte SVB-Trainer Christoph Klein-Reesink den Vierfachtorschützen. Mit dem gleichen Atemzug kritisierte er allerdings auch das Abwehrverhalten seiner Mannschaft. „Da haben wir einfach zu wenig Gegenwehr geleistet.“

In der ersten Halbzeit bemängelte Klein-Reesink bei seiner Elf die „fehlende Spannung“. Die Konsequenz: drei Gegentreffer. Für eines der wenigen Glanzlichter aus Gäste-Sicht sorgte Thomas Artmann mit dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer, den Lars Kormann über den Flügel vorbereitet hatte (37.).

Nach dem Wechsel wurden die Stemmerter besser und kamen durch Jens Hauptmeier im Anschluss an eine Ecke auf 2:3 heran (50.). Zu mehr reichte es aber nicht. Im Gegenteil: In der 71. Minute erzielte Kappelhoff-Rickert den 4:2-Endstand. „Wir haben noch viel Luft nach oben“, stellte Klein-Reesink fest.

Startseite