1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. TB Burgsteinfurt feiert Heimsieg

  8. >

Handball: 29:27 gegen Neuenkirchens Reserve

TB Burgsteinfurt feiert Heimsieg

Burgsteinfurt

In der Kreisliga haben die Handballer des TB Burgsteinfurt einen doppelten Punktgewinn eingefahren. Gegen SuS Neuenkirchen II gab es einen 29:27-Erfolg. Trainer Eckhard Rüschhof sprach von einem verdienten Sieg und freute sich, dass seine Truppe Spaß an einer bestimmten Sache gefunden zu haben schien.

-mab-

Mohammed Al Mahameid (v.) und der TB ließen sich von den Neuenkirchenern nicht aufhalten. Foto: Matthias Lemhkuhl

Zwei Punkte verdienten sich am Sonntag die Kreisliga-Handballer des TB Burgsteinfurt. Mit 29:27 (12:8) entschieden sie ihr Heimspiel gegen die Reserve von SuS Neuenkirchen für sich.

Die ersten 30 Minuten waren von einer sehr effektiven Burgsteinfurter Deckung geprägt, die nur acht Gegentreffer zuließ. „Die Mannschaft scheint begriffen zu haben, dass auch Abwehrarbeit Spaß machen kann“, freute sich Trainer Eckhard Rüschhoff. Hinzu kam Team-Oldie Thilo Schubert, der zwischen den Pfosten eine ganz starke Vorstellung ablieferte.

Torreicher gestaltete sich der zweite Abschnitt, in dem sich beide Formationen alles abverlangten. Beim Turnerbund war zunächst allerdings ein kleiner Bruch im Spiel festzustellen, was Rüschhoff unter anderem auf diverse Wechsel zurückführte. So verkürzte SuS in der 37. Minute auf 14:16.

Die Hausherren kamen aber wieder in die Spur und warfen sich nach Treffern von Finn-Luca Roell, Fritz Schnabel, Tarek Hüsing und Amin Amine einen 23:16-Vorsprung heraus (45.).

Bis zur 55. Minute hatten die Burgsteinfurter angesichts einer Fünf-Tore-Führung wenig zu befürchten. Neuenkirchen stellte auf eine offene Manndeckung um, was beim Heimteam für eine gewisse Hektik sorgte. Zwei überflüssige Ballverluste und eine schlechte Chancenauswertung in der Schlussphase ließen den Gegner noch auf 27:29 herankommen. doch am doppelten Punktgewinn der Stemmerter änderte das nichts mehr.

Tore: Schnabel (6/2), Roell (5), Cordes, Amine, Lange (je 3), Hüsing, Huser, Sommer (je 2), Al Mahameid, Höck und Naendrup (je 1).

Startseite
ANZEIGE