1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. Kobbo und Co. fast ruhelos ins neue Jahr

  8. >

Fußball: Bezirksliga

Kobbo und Co. fast ruhelos ins neue Jahr

Tecklenburger Land

Das war sie auch fast schon wieder, die Winterpause für die hiesigen Bezirksligisten. Trotz abgesagter Hallenturniere sind die heimischen Vertreter in 2022 früh am Ball. Eine Übersicht über Trainingsauftakt, Testspiele und den Punktspielstart.

ast

Da ist die Freude groß: Bereits am 6. Januar startet der TuS Graf Kobbo Tecklenburg in die Rückrunden-Vorbereitung. Foto: Heiner Gerull

Eine wirkliche Ruhepause hat es in den vergangenen Jahren für die heimischen Kicker nicht gegeben, da nahezu alle Mannschaften fast Woche für Woche bei Hallenturnieren im Einsatz waren. Der Budenzauber legt aufgrund der Coronapandemie wie im Vorjahr eine Zwangspause ein. Dennoch ist die Ausruhphase für die Fußballer des Tecklenburger Landes nur kurz, zumindest für die Bezirksligisten. Da die Saison am 6. Februar bereits fortgesetzt wird, steigen die Clubs im neuen Jahr früh ins Training ein.

Schon am 3. Januar 2022 ging es für Cheruskia Laggenbeck wieder los. Trainer Vladan Dindic will nichts unversucht lassen, vielleicht doch noch den fast unmöglichen Klassenerhalt zu schaffen. Einen Tag später, am 4. Januar, folgt Arminia Ibbenbüren. Am 6. Januar wird es für die Ibbenbürener SV und TuS Graf Kobbo Tecklenburg erstmals im neuen Jahr ernst. Der SC Hörstel steigt am 9. Januar ins Trainingsgeschehen ein. Die längste Pause gönnt sich der TuS Recke, der am 11. Januar beginnt.

Für TuS-Coach Thomas Mersch und Cheruskia-Trainer Vladan Dindic geht es mit ihren Teams in der kommenden Saison, in welcher Liga auch immer, weiter. Beide haben bereits verlängert. Die Entscheidung bei Klaus Bienemann und Julian Lüttmann als Trainerduo in Tecklenburg steht noch aus. Einiges deutet daraufhin, dass beide ebenfalls weitermachen werden. Dagegen gehen Heiko Becker bei der ISV, Carlos Andrade bei Arminia und Bruno Graw beim SC Hörstel in ihre letzten sechs Monate als Trainer, bevor sie Platz für ihre Nachfolger machen.

TuS Recke

Trainingsauftakt: 11. Januar

Testspiele: 15. Januar (15 Uhr) gegen FCE Rheine A-Junioren, 22. Januar (15 Uhr) gegen SG Freren, 29. Januar (12 Uhr) beim SC Spelle/Venhaus U23

Erstes Punktspiel: 6. Februar bei Emsdetten 05

Ibbenbürener SV

Trainingsauftakt: 6. Januar

Testspiele: 8. Januar (15 Uhr) gegen Borussia Emsdetten, 12. Januar (19.30 Uhr) bei Vorwärts Wettringen, 16. Januar (15 Uhr) bei BW Hollage, 22. Januar (15 Uhr) gegen Osnabrücker SC), 29. Januar (15 Uhr) beim TuS Altenberge

Erstes Punktspiel: 6. Februar gegen Arminia Ibbenbüren

TGK Tecklenburg

Trainingsauftakt: 6. Januar

Testspiele: 15. Januar (14 Uhr) gegen SV Bad Laer, 22. Januar (14 Uhr) gegen Fortuna Emsdetten), 30. Januar (15 Uhr) gegen Viktoria Georgsmarienhütte)

Erstes Punktspiel: 6. Februar beim SC Hörstel

Arminia Ibbenbüren

Trainingsauftakt: 4. Januar

Testspiele: 7. Januar (13 Uhr) gegen Fortuna Emsdetten, 15. Januar (15 Uhr) gegen GW Gelmer, 22. Januar (16 Uhr) gegen Brukteria Dreierwalde, 29. Januar (14.30 Uhr) bei Eintracht Mettingen), 30. Januar (13 Uhr) beim Borghorster FC II

Erstes Punktspiel: 6. Februar bei der Ibbenbürener SV

SC Hörstel

Trainingsauftakt: 9. Januar

Testspiele: 16. Januar (15 Uhr) gegen ASC Altenlingen, 22. Januar (16 Uhr) bei Arminia Ibbenbüren II), 29. Januar (14 Uhr) in Burg Gretesch gegen SC Lüstringen

Erstes Punktspiel: 6. Februar gegen TGK Tecklenburg

Cheruskia Laggenbeck

Trainingsauftakt: 3. Januar

Testspiele: 8. Januar (12 Uhr) gegen SW Esch, 15. Januar (12 Uhr) gegen Teuto Riesenbeck), 19. Januar (12 Uhr) gegen SC Altenrheine, 22. Januar (12 Uhr) gegen Eintracht Mettingen, 29. Januar (14 Uhr) gegen SC Halen

Erstes Punktspiel: 6. Februar gegen Grün-Weiß Gelmer

Startseite
ANZEIGE