1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. ASV Senden II gegen TV Telgte II ist auch ein Bruderduell

  8. >

Handball: Bezirksliga

ASV Senden II gegen TV Telgte II ist auch ein Bruderduell

Telgte

„Das sind Prüfsteine“, sagt Sebastian Seitz, Trainer des TV Friesen Telgte II, vor den nächsten beiden Spielen. Den Coach des kommenden Gegners, des ASV Senden II, kann der Telgter ganz sicher nicht mehr mit Taktik-Tricks überraschen.

-rau-

ASV-Trainer Alexander Seitz (Foto) ist der Bruder von Friesen-Coach Sebastian Seitz. Foto: flo

Mit zwei Siegen ist der TV Friesen II in die Saison gestartet. Nähere Rückschlüsse, was in diesem Jahr so geht, erwartet Sebastian Seitz aber erst in den kommenden beiden Spielen beim ASV Senden II und am übernächsten Samstag zu Hause gegen die DJK Coesfeld. „Das sind richtige Prüfsteine in dieser Liga“, sagt der Telgter Trainer. Erst mal Senden am Sonntagabend, ein Bruderduell: Die Verbandsliga-Reserve coacht Alexander Seitz. Sein Gegenüber taktisch zu überraschen, wird wohl nicht drinsitzen. „Ich weiß, was er macht. Und er weiß das umgekehrt vermutlich auch. Wir haben sehr ähnliche Vorstellungen vom Handball, unsere Mannschaften spielen auch sehr ähnlich“, sagt Sebastian Seitz. Was die Sendener auszeichne, sei die Mischung aus Talenten und erfahrenen Kräften wie beispielsweise den früheren Oberliga-Torjäger Hendrik Kuhlmann. Ein Testspiel gegen die ASV-Zweite gewannen die Telgter vor vier Wochen mit 32:30 – ohne Harz. In Senden dürfen Haftmittel verwendet werden. „Es wird ein harter Fight“, ist der Friesen-Coach überzeugt. Ihm fehlen Eric Altepost, Lukas Börger, Dean Wessel und Max Kuschmann. Kai Schwertner wird noch geschont. Um den Einsatz von Rückraum-Shooter Johannes Große-Schute bangen die Friesen noch.

Startseite