1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Chance war da – SG Telgte-Wolbeck nutzt sie nicht

  8. >

Basketball: WBV-Pokal

Chance war da – SG Telgte-Wolbeck nutzt sie nicht

Telgte

Knapp am erstmaligen Erreichen des Viertelfinales im WBV-Pokal vorbeigeschrammt sind die Basketballer der SG Telgte-Wolbeck. In einem bis in die Schlusssekunden spannenden Achtelfinale unterlagen sie dem Liga-Rivalen BG Dorsten in eigener Halle mit 93:96. Nun geht‘s in die zweiwöchige Weihnachtspause.

Von Karl-Heinz Kock

Für David Blömer (Nr. 9) war es der letzte Auftritt im SG-Trikot. Der Medizinstudent geht zurück in seine Heimat nach Heidelberg. Foto: Kock

Viel hat nicht gefehlt. Die Basketballer der SG Telgte-Wolbeck waren ganz nahe dran, zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte das Viertelfinale im WBV-Pokal zu erreichen. Stolze 93 Punkte erzielten sie in einem ausgeglichenen Achtelfinale gegen BG Dorsten. Und dennoch standen sie am Ende mit leeren Händen da, weil der Klassenrivale aus der 2. Regionalliga in der zweiten Hälfte noch einmal zuzulegen vermochte und es letztlich auf 96 Punkte brachte.

„Die Chance war da, aber wir haben sie nicht genutzt“, resümierte SG-Coach Marc Schwanemeier unmittelbar nach Spielschluss. „In der zweiten Halbzeit haben wir uns ein bisschen schwer getan gegen die Zonendeckung und ein wenig unseren Rhythmus verloren. Das tut in solch engen Spielen weh. Hätten wir da normal weiter gespielt, hätten wir mehr einfache Punkte machen können.“

Dabei hatte die Begegnung sehr vielversprechend für die Gastgeber begonnen. Immer wieder waren sie mit vorzüglichen Drei-Punkt-Würfen erfolgreich. Über 12:8 und 28:23 bauten sie ihren Vorsprung zwischenzeitlich auf 44:32 (16.) aus. Dann aber taute der US-Amerikaner Thomas Alexander in Reihen der Gäste auf und führte seine Mannschaft wieder auf 44:50 (20.) heran.

Beim 68:71 (29.) lagen die Hausherren erstmals im Hintertreffen. Zwar gelang ihnen beim 77:77 (35.) noch einmal der Gleichstand und beim 88:86 (38.) sogar noch eine Führung, aber im Endspurt behielten dann die Dorstener die Oberhand. Felix Blomes Ausgleich zum 93:93 beantworteten sie mit einem Dreier zum 96:93-Endstand. Kai Pattes vorletzter SG-Versuch wurde geblockt und auch David Blömer fand nicht das Ziel.

Für den Medizinstudenten war es gleichzeitig das letzte Match im Dress der Baskets. Zur Examensvorbereitung geht er nun nach fünf Jahren Studienaufenthalt in Münster zurück in seine Heimat nach Heidelberg.

SG-Punkte: Simon König (19), Felix Blome (15), Blömer (14), Krapp (14), Woltering (8), Oguama (7) Petrov (6), Sieg (4), Anssari (3), Patte (3), Christopher Krone.

Startseite