1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Ein Riesentalent macht am Ende den Unterschied

  8. >

Basketball: Nachwuchs der SG Telgte-Wolbeck

Ein Riesentalent macht am Ende den Unterschied

Telgte

Ein Duell auf Augenhöhe verlor die U 12-Mannschaft der SG Telgte-Wolbeck bei Union Lüdinghausen mit 53:59. Mehr als acht Punkte konnte sich kein Team absetzen. Lüdinghausen hatte einen Spieler in seinen Reihen, der den Unterschied ausgemacht hat.

Gute Stimmung bei der U 12 der Baskets trotz der Niederlage in Lüdinghausen. Jetzt kommt der UBC Münster nach Telgte. Foto: privat

Mit einer 53:59-Niederlage kehrten die U 12-Basketballer der SG Telgte-Wolbeck von ihrem Gastspiel bei Union Lüdinghausen zurück. Nach einem spannenden Spiel und großem Kampf reichte es nicht für den ersten Saisonsieg.

Die Partie verlief auf Augenhöhe, kein Team konnte sich mit mehr als acht Punkten absetzen. Die Gastgeber hatten den überragenden Spieler in ihren Reihen, der in den 40 Minuten 41 der 59 Punkte beisteuerte. Obwohl dieses Talent in einigen Achteln mal von Tobias Schenk, mal von Ida Schechowiz sehr gut verteidigt wurde, war der Lüdinghauser immer wieder unterm Korb erfolgreich. Bei Telgte-Wolbeck stach in der Offensive Ida Schechowiz hervor.

„Es war eine gute Partie. Man merkt, dass die Mannschaft immer mehr zueinanderfindet. Einige Spieler haben zum ersten Mal gepunktet. Das freut mich besonders“, bilanzierte SG-Trainer Wolfgang Böttcher. „In den nächsten zwei Wochen liegt der Fokus im Training vor allem in der Verteidigungsarbeit. Hier müssen wir bedeutend besser werden, bevor am 27. November der UBC Münster in Telgte gastiert.“

Baskets: Frenster (10), Stübbe , Schenk, Potthoff (7), Merschkötter (2), Bunse, Barndt, Leissing (2), Schechowiz (20), Knaup, Ohm (4), Lütteke (8).

Startseite
ANZEIGE