1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Fast das halbe Feld kommt aus Westbevern

  8. >

Volleyball: U 12-Kreismeisterschaften

Fast das halbe Feld kommt aus Westbevern

Westbevern

Drei der sieben Mannschaften bei den Kreismeisterschaften der weiblichen U 12 stellte Ems Westbevern. Ein Team des SV Ems verpasste den Titel nur hauchdünn.

Bernhard Niemann

Die eine der drei Ems-Mannschaften verpasste ganz knapp den Titelgewinn. Foto: SV Ems

Mit drei Mannschaften war Ems Westbevern bei den Kreismeisterschaften der weiblichen U 12 vertreten und stellte damit fast die Hälfte des Teilnehmerfeldes von sieben Teams. Als Trainer waren Pascal Gartenschläger, Kristina Thapa und Carsten Günther dabei.

Ems II schrammte knapp am Titelgewinn vorbei. Das Finale gegen den TSC Münster ging mit 1:2 (7:15, 16:14, 12:15) verloren. Im dritten und entscheidenden Satz hatten die Westbevernerinnen mit 6:3 und 12:11 in Führung gelegen, ehe ihnen zwei Angabefehler unterliefen. Louise Stümmler wurde als zweitbeste Spielerin des Turniers ausgezeichnet.

Auch Ems I qualifizierte sich für das Halbfinale und unterlag dort der eigenen Zweitvertretung. Das Spiel um Platz drei verloren die Westbevernerinnen gegen den TSC Münster II verdient. Ems III blieb in der Gruppenphase sieglos. Weil das Team die Platzierungsrunde ohne Niederlage überstand, erreichte es den sechsten Platz in der Endabrechnung.

Linnea Thelen wurde bei den Kreismeisterschaften vom Kreisschiedsrichterwart Sven Brinkmann zur besten Schiedsrichterin des Turniers gekürt. Sie trat damit die Nachfolge von Ems-Spielerin Jade Polfuß an, der diese Ehre im vergangenen Jahr zuteil wurde.

Ems II:Inga Walkenfort, Louise Stümmler, Luzie Otte.Ems I:Lisa Günther, Sophie Bröskamp, Linnea Thelen, Greta Lüken.Ems III:Ugne Maierle, Helena Grothues, Jule Hüttmann.

Startseite