1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Herren 40 der SG GW Telgte auf dem Weg zum Klassenerhalt – Damen 40 verlieren

  8. >

Tennis: Verbandsliga

Herren 40 der SG GW Telgte auf dem Weg zum Klassenerhalt – Damen 40 verlieren

Telgte

Die Damen 40 der SG Grün-Weiß Telgte kassierten im dritten Spiel der Tennis-Winterrunde ihre erste Niederlage in der Verbandsliga. Die Herren 40 feierten in Ostbevern ihren zweiten Sieg.

Ralf Aumüller

Mit dem Sieg im Einzel punktete Patrik Thelen für sein Team und für seine Leistungsklassen-Wertung. Foto: Aumüller

Der fiel mit 6:0 gegen den TC Schwarz-Gelb Hagen sehr deutlich aus. „Wir haben kurzen Prozess gemacht“, strahlte Mannschaftsführer Rüdiger Kexel. Mit 4:2 Punkten sind die Grün-Weißen dem Klassenerhalt in der Verbandsliga ein großes Stück näher gerückt. „Mit einem Sieg im nächsten Spiel haben wir es schon geschafft“, so Kexel.

In den Einzeln brachten Marcus Kröger (6:1, 6:3) und Patrik Thelen (6:2, 6:3) die Gastgeber mit 2:0 in Führung. „Patrik hat ein richtig gutes Spiel gemacht“, lobte Kexel. Er selbst lag im Spitzeneinzel mit 4:3 im ersten Satz vorne, als sein Gegenüber wegen Problemen im Arm aufgab. Niko Thieme (6:1, 6:0) „hat seinen Gegner ziemlich auseinandergenommen“. Hagen, eh nur noch zu dritt, verzichtete auf die Doppel.

Die Damen 40 aus Telgte verloren das Spitzenspiel beim TC Südpark Bochum mit 1:5. „Das Gesamtergebnis und die Matchergebnisse spiegelten die Spielverläufe aber nicht wider“, meinte Mannschaftsführerin Karin Meier. Alle sechs Partien waren nach zwei Sätzen entschieden.

Den Ehrenpunkt für die Gäste holte Astrid Brand (6:1, 6:2) an Position vier. „Astrid hat eine Topleistung hingelegt, ihr ist fast alles gelungen. Ihre Gegnerin hatte nicht den Hauch einer Chance“, lobte Meier. Sie selbst unterlag im Topduell nach einem attraktiven Schlagabtausch mit 2:6, 2:6. Auch Conny Meyer (0:6, 2:6) und Hermine Wientke (1:6, 4:6) gingen leer aus.

So lagen die Telgterinnen vor den Doppeln mit 1:3 zurück. Meier und die vor allem am Netz sehr starke Brand führten im ersten Satz, verloren aber noch mit 4:6, 0:6. Nach einem recht ausgeglichenen Match mussten sich Wientke/Meyer unglücklich mit 4:6, 3:6 geschlagen geben.

Startseite