1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Herren 40 der SG GW Telgte holen Pflichtsieg – Damen 40 sind chancenlos

  8. >

Tennis: Verbandsliga

Herren 40 der SG GW Telgte holen Pflichtsieg – Damen 40 sind chancenlos

Telgte

Die Herren 40 holten einen Pflichtsieg. Die Damen 40 waren chancenlos. Für beide Verbandsliga-Mannschaften der SG Grün-Weiß Telgte stehen die entscheidenden Spiele in der Winterrunde noch aus.

-rau-

Rüdiger Kexel gewann glatt mit 6:1, 6:2. Foto: Aumüller

Die Herren 40 holten einen Pflichtsieg. Die Damen 40 waren chancenlos. Für beide Verbandsliga-Mannschaften der SG Grün-Weiß Telgte stehen die entscheidenden Spiele in der Winterrunde noch aus.

Die Männer verbuchten mit dem 6:0 gegen den Werner TC den ersten Sieg in dieser Hallenrunde. Zu feiern gab’s dabei nichts. Die Gäste sind bereits abgestiegen und kamen in ganz schmaler Besetzung in die Tennishalle Ostbevern.

Rüdiger Kexel

Die Nummer eins verletzt, also ein schneller Punkt für Marcus Kröger. Rüdiger Kexel siegte an Position zwei mit 6:1, 6:2, ehe Niko Thieme an vier mit 6:0, 6:2 nachlegte. Sascha Bartz musste für seinen Erfolg härter kämpfen (6:1, 6:7, 10:4). Die Doppel gab Werne kampflos ab.

„So, jetzt sind wir auf der Anzeigetafel“, sagte Mannschaftsführer Kexel nach dem ersten Erfolgserlebnis im vierten Anlauf. Auch die letzten beiden Partien in heimischer Halle müssen die Telgter gewinnen. Weiter geht’s am 12. Februar.

Karin Meier

Die Damen 40 verloren in Dortmund beim ATV Dorstfeld mit 1:5. „Wir sind auf eine sehr ausgeglichene Mannschaft getroffen, die mit ihren Nummern eins bis fünf angetreten ist“, sagte GW-Mannschaftsführerin Karin Meier. In den Einzeln zeigte Franziska Schütze an Position zwei eine starke Vorstellung und holte mit 7:5, 6:3 den Ehrenpunkt. Ingeborg Vornhusen (0:6, 1:6), Conny Meyer (3:6, 0:6) und Melanie Westhues (3:6, 2:6) verloren ebenso in zwei Sätzen wie die Doppel Schütze/Meyer (4:6, 2:6) und Hermine Wientke/Franziska Krimpmann (3:6, 0:6).

„Jetzt hoffen wir auf die nächsten drei Heimspiele“, sagte Karin Meier. „Da bin ich aber ziemlich zuversichtlich, dass wir noch Siege erzielen werden.“

Startseite