1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Iserlohn Kangaroos treffen gegen SG Telgte-Wolbeck fast nach Belieben

  8. >

Basketball: 2. Regionalliga

Iserlohn Kangaroos treffen gegen SG Telgte-Wolbeck fast nach Belieben

Telgte

Nach der deutlichen 70:103-Abfuhr bei den TuS Iserlohn Kangaroos ist die SG Telgte-Wolbeck am Tabellenende der 2. Regionalliga angekommen. Der Abstand zum rettenden Ufer ist noch gering, aber die Leistung im Kellerduell stimmte nachdenklich.

Karl-Heinz Kock

Leon Schmidt erzielte acht Punkte bei der deutlichen Auswärtsniederlage der SG Telgte-Wolbeck in Iserlohn. Foto: Kock

So hatten sich die Basketballer der SG Telgte-Wolbeck ihren Auftritt in Iserlohn nicht vorgestellt. Im Kellerduell der 2. Regionalliga wurden sie von den Kangaroos mit 103:70 in die Schranken gewiesen und tragen nun die Rote Laterne. Zudem haben die heimischen Korbjäger jetzt auch den Direktvergleich verloren, der im Falle von Punktgleichheit am Ende der Saison herangezogen wird. „Ich glaube allerdings, dass die Iserlohner in den verbleibenden Spielen noch viele Punkte holen werden, da ihre Pro-B-Spieler nun auch auswärts dabei sein werden“, sagt Marc Schwanemeier.

„Ich bin nicht gerade zufrieden mit unserer Leistung“, kommentierte der SG-Coach die deutliche Niederlage. „Unser Gegner hatte eine gute Trefferquote und hat 13 Dreier versenkt. Wir waren im Kopf zu langsam und häufig einen Schritt zu spät dran.“

Bis zum 6:5 (4.) hatten die Gäste die Nase vorn, dann machten die Hausherren ernst und zogen über 8:17 (8.) und 17:25 (10.) auf 31:51 zur Pause weg.

„In der zweiten Hälfte haben wir es noch mal versucht und sind auf 25:35 herangekommen. Das dritte Viertel haben wir sogar gewonnen, aber Iserlohn hatte immer eine Antwort. Und dann haben wir uns auch noch Individualfehler geleistet“, so Schwanemeier weiter. „Am Ende haben wir ein bisschen die Köpfe hängen lassen.“ Spätestens beim 59:83 (33.) war klar, dass es eine deutliche Niederlage geben würde.

Am Karnevalswochenende ist der Aufsteiger spielfrei, dann steht am 29. Februar (Samstag) das wichtige Heimspiel gegen die LippeBaskets Werne an.

SG:Patte (16), Trindeitmar (14), Schmidt (8), Blome (8), Dohmen (6), Sierra (6), Buckermann (4), Simon König (3), Dammann (3), Sebastian König (2), Weichsler.

Startseite