1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Telgte
  6. >
  7. Mario Zohlen von SW Havixbeck: „Telgte wird bei mir immer eine Rolle spielen“

  8. >

Fußball: Kreisliga A

Mario Zohlen von SW Havixbeck: „Telgte wird bei mir immer eine Rolle spielen“

Telgte

Mario Zohlen, Ex-Trainer der SG Telgte, coacht seit anderthalb Jahren SW Havixbeck. Im Interview spricht der Münsteraner über seinen derzeitigen Club, seinen alten Verein und darüber, wie schön das Niemandsland der Tabelle sein kann.

Von Ralf Aumüller

Seit dem Sommer 2020 trainiert Mario Zohlen den A-Kreisligisten Schwarz-Weiß Havixbeck. Foto: Johannes Oetz

Seit dem Sommer 2020 trainiert Mario Zohlen den Fußball-A-Kreisligisten Schwarz-Weiß Havixbeck. Zuvor hatte der Münsteraner vier Jahre lang die SG Telgte gecoacht. 2018 ist er mit dem Verein in die Bezirksliga aufgestiegen. Im Interview spricht der 49-Jährige über seinen derzeitigen Club, seinen alten Verein und darüber, wie schön das Niemandsland der Tabelle sein kann.

Wie geht’s Ihnen?

Zohlen: Eigentlich sehr gut. Jetzt muss man beim Fußball nur abwarten, wie es weitergeht. Corona hat wieder Fahrt aufgenommen. Bei uns sind alle geimpft, aber es gibt immer mehr Impfdurchbrüche. Corona ist leider wieder ein Thema.

Sind Sie als Trainer in Havixbeck zufrieden?

Zohlen: Super zufrieden! Jetzt kennt man sich etwas besser als am Anfang, gerade auch die Spieler. Wir haben eine sehr junge Mannschaft, die sich sehr gut entwickelt.

Was sind die Perspektiven in dieser Saison?

Zohlen: Unser Hauptziel war, uns aus dem Abstiegskampf herauszuhalten. Danach sieht es jetzt auch aus. Die jungen Leute, die aus der A-Jugend hochgekommen sind, können sich jetzt weiterentwickeln.

Havixbeck steht in der Kreisliga A3 auf Platz fünf – neun Punkte nach ganz oben, neun Punkte zur gefährdeten Zone. Haben Sie im Niemandsland der Tabelle Sorge vor Langeweile bis zum Saisonende?

Zohlen: Nein, gar nicht. Jetzt kann jeder seine Spielanteile bekommen. Ein Jahr ohne Sorgen, in dem man auch mal experimentieren kann. Auch das macht Spaß. Ein Mittelfeldplatz ist in diesem Fall sehr gut. Davon profitiert die Mannschaft in der nächsten Saison.

Machen Sie weiter als Trainer in Havixbeck?

Zohlen: Darüber haben wir bislang nur lose gesprochen. Die Tendenz geht dahin, dass ich in Havixbeck bleibe. Da entwickelt sich etwas, das ist sehr positiv.

Bekommen Sie noch mit, was die SG Telgte macht?

Zohlen: Klar. Die SG hat eine sehr positive und auch sehr ruhige Saison in der Bezirksliga. Ich gucke sonntags immer sofort auf die Ergebnisse. Das Interesse ist noch groß, ich habe ja viele Leute aus diesem Verein über Jahre eng begleitet. Ich habe es bei meinem Abschied gesagt, und das gilt auch heute noch: Telgte wird bei mir immer eine Rolle spielen.

Startseite
ANZEIGE